Home | Kontakt |  Glossary |  Sitemap |  Suche |  Seite senden |  Druckansicht |  Remote-Support    
 

 
 

True Business Automation:

Prozesse
• standardisieren
• integrieren
• automatisieren

Unternehmen
• intern
• übergreifend
• im Verbund

Opacc
• langfristig tragfähig
• zukunftsgerichtet
• neue Handlungsfelder


 

Konvergenz  | 27.03.2014

Bildelement_SOM_Willkommen_Maerz_14

Willkommen am Stand von Opacc an der Swiss Online Marketing 2014. 

Nicht nur Unternehmens-Prozesse laufen zunehmend stärker vernetzt, automatisiert und digital. Auch der digitale Anteil von Kommunikation und Werbung ist in einem laufenden Wandel und von Wachstum geprägt. Verbunden mit den immer neuen digitalen Diensten, Plattformen, Tools und Angeboten ergibt sich ein Fluss von Marktchancen und Möglichkeiten für neue Geschäftsfelder und -modelle. Das spezifische Know-how dazu wird komplexer und spezialisierter. Hier bietet die Swiss Online Marketing (SOM) als Plattform einen umfassenden Überblick zu den Märkten, Entwicklungen und Trends – mit einer weitgefächerten Ausstellung und zahlreichen Foren, Fachvorträgen, Praxisbeispielen, Schulungen sowie Gelegenheiten für den persönlichen, fachlichen Austausch.
Die SOM erwartet mit 170 Ausstellern am 9. und 10. April 2014 über 4'000 Besucher. Ob vom Marketing oder von der IT – besuchen Sie uns gleich zu zweit. Sie finden uns in Halle 2, Stand G.03. Erfahren Sie mehr zu Opacc und unseren Lösungs-Ansätzen für nachhaltig erfolgreichen E-Commerce. Erhalten Sie auch Einblicke ins neue Management von Produkt-Katalogen für den Einsatz in den E-Shops. Willkommen am Stand von Opacc an der SOM 2014.
►►► Update Bildergalerie>
mehr>

Permanente Verbesserung  | 27.03.2014

Bildelement_OpaccERP_Katalog_Management_Maerz_14

Opacc Software-Familie und Kataloge: Management, Funktionen und Einsatz. 

Im Verkauf und Absatz geht es oft um eine synchrone, konsistente Orchestrierung von unterschiedlichsten On- und Offline-Aktivitäten in den Absatz-Kanälen. Promotionen, Ereignisse, Saisonsortimente, Rabatte und was auch immer in den Offline-Kanälen abläuft, gilt es auch in die Online-Angebots-Plattformen zu übertragen.
Beim Ausbau des EnterpriseShops von Opacc wurde der Ruf nach Katalog-Funktionen für ein Publizieren unterschiedlichster Angebote mittels differenzierter Auftritte in E-Shops zunehmend dominanter. Dazu wurde innerhalb der Opacc Software-Familie für die Produkte eine neue Grundlage – ein Content-Management – geschaffen. Zum bereits bestehenden Product Data Management (PDM) gibt es die neue Anwendung Product Catalogue Management (PCM). Ein oder mehrere Kataloge sind ein Teil des Fundamentes des EnterpriseShops. Die Bearbeitung, Administration und das Management der Kataloge erfolgt mit benutzerfreundlichen User-Interfaces in OpaccERP.
mehr>

Inhouse, Web, Mobil  | 27.03.2014

Bildelement_topsoft_Vorinformation_Maerz_14

Demnächst: topsoft Messe für Business Software in Zürich. 

Auch wenn sich die Märkte ändern und mit viel neuer Technologie und neuartigen, innovativen Konzeptionen Mehrwerte und Erlebnisse geschaffen werden – ohne den richtigen Zusammenhalt mit den Kern-Applikationen und der Basis-Infrastruktur geht langfristig nichts.
Die topsoft ist die grösste Schweizer Fachmesse für Business Software - die Basis für den Zusammenhalt. Die ONE ist die Plattform für Internet, Online-Marketing, E-Commerce und Social Media. Bei beiden Anlässen sind Themenparks, verbunden mit einer Fülle von Fachreferaten. Teil der Ausstellung. topsoft und ONE finden am 7. und 8. Mai 2014 in der Messe Zürich statt. Mehr dazu erfahren Sie an dieser Stelle Ende April. Registrieren Sie sich hier für Ihr Gratisticket. Willkommen bei Opacc an der topsoft! Halle 5, Stand 33a.
mehr>

Die Erfahrungen Dritter bei Entscheidungen miteinbeziehen  | 27.03.2014

Bildelement_UserGroup_Gummischwarz_Vorinformation_Maerz_14

Demnächst: OpaccUserGroup Anlass bei Gummischwarz AG, Dällikon. 

Nach dem Motto "Von Opacc Kunden für Opacc Kunden" dienen die OpaccUserGroup Anlässe als Plattform für Erfahrungsaustausch, Inspiration und Beziehungspflege. Die gastgebenden Kunden stellen das eigene Unternehmen, dessen Besonderheiten und die geschäftlichen Tätigkeiten vor. Weit ins Detail gehen oft die Präsentationen, die zeigen, auf welche Art und Weise mit der Opacc Software-Familie betriebliche Anforderungen und neue unternehmerische Zielsetzungen umgesetzt wurden. Zum Anlass gehört immer auch der Einblick in die Software-Entwicklung und die Vorstellung der Neuerungen der vergangenen und kommenden Monate. Noch nie dabei gewesen? Im den Diskussionen unter Gleichgesinnten wird Klartext gesprochen und ein möglicher Einsatz bestimmter Anwendungen im eigenen Unternehmen differenziert beurteilt. Auch ob es sich rechnet, ist kein Tabu.
Wir freuen uns auf den Besuch und die Präsentationen bei der Gummischwarz AG in Dällikon. Ein seit 60 Jahren familiengeführtes Handels- und Dienstleistungs-Unternehmen mit technischen Produkten für Industrie, Bau, Gewerbe und Spitäler. Datum des Anlasses: 15. Mai 2014, Nachmittag.
mehr>

Permanente Verbesserung  | 20.02.2014

Bildelement_OpaccERP_abspeicherbare_Groesse_Februar_14

OpaccERP: Grösse und Position der Anwendung in der Vorlage speichern. 

Zur Usability von IT-Anwendungen zählen auch die Möglichkeiten der Anpassung an userbezogene Gepflogenheiten und Präferenzen – sowie die Adaptation von Anwendungen zur optimalen Bewältigung und Erfüllung von Aufgaben und Arbeiten in wechselndem Kontext. Aufgeräumte und klare Ansichten, die richtige Grösse und Platzierung der Informationen, Daten, Ergebnisse oder Eingabebereiche entscheiden schnell über ein Gefühl von "easy to use" und bejahender Akzeptanz. Im Sinne permanenter Verbesserung können nach der Installation des Service-Packs 15.00.06 für OpaccERP vom Anwender neu bei sämtlichen BCs (Business-Controls, Anwendungen) eine individuelle Grösse und die Position in der BC-Vorlage festgelegt werden. Dabei lassen sich bestimmte Mindestgrössen nicht unterschreiten oder ungünstige Positionen nicht fixieren.
mehr>

Hintergrund  | 30.01.2014

Bildelement_Beitrag_Built_for_Change_Januar_14

Evolutionäre Entwicklung von Business Software. 

Seit der Gründung von Opacc ist der Schutz der von den Kunden getätigten IT-Investitionen ein Kernaspekt. Die Entwicklung der Opacc Software-Familie basiert auf einem evolutionären Ansatz. Auch hier spielen Technologien und Methoden mit ihren Lebens- oder Gebrauchszyklen eine Rolle. Die potenziell negativen Einflüsse der Zyklus-Enden gilt es neutral zu halten oder ganz zu eliminieren. Die langfristige Ausrichtung der sich über die Jahre wandelnden Software-Basis erfordert übergreifende, ganzheitliche Betrachtungsweisen, eine durchdachte Architektur, verständlichen Code, die immerwährende Beachtung langfristiger Folgen sowie viel Beharrlichkeit, dem Langfristigen gegenüber dem Kurzfristigen den Vorzug zu geben. Lesen Sie dazu die Ausführungen von Christian Reiter, Leiter Software-Entwicklung bei Opacc, in der Computerworld 13/2013.
Zum Fachbeitrag>

Den Erfolg mitbegründend  | 30.01.2014

Bildelement_OpaccCampus_Kurse_2014_Januar_14

Know-how als Grundlage und Erfolgsfaktor. 

Schulung und Ausbildung sind mitentscheidend für eine hohe Akzeptanz und den auf Vertrauen basierten erfolgreichen Einsatz der IT in betrieblichen Prozessen und Abläufen. Fundierte Sach- und Fachkompetenz und das sichere Beherrschen von Routine und Ausnahme durch Anwender und Betreuer sind ein wichtiger, wenn auch nicht direkt fassbarer, Erfolgsfaktor einer Unternehmenslösung.
Am 4. März 2014 beginnt im OpaccCampus mit den Basiskursen eine weitere Ausbildungs-Runde. Die OpaccCampus Kurse werden von erfahrenen Fachkräften konzipiert und durchgeführt – nach dem aktuellsten Stand von Software und Technologien sowie aufgrund von Kunden-Impulsen. Blicken Sie in das Kursprogramm für 2014 oder wenden Sie sich an Ihren Opacc Ansprechpartner. Lassen Sie sich beraten und nutzen Sie auch die Möglichkeit für massgeschneiderte Kurse, Trainings oder Workshops, spezifisch abgestimmt auf Ihre aktuellen Bedürfnisse und Tätigkeiten.
Zu den Kursen 2014>

Permanente Verbesserung  | 30.01.2014

Bildelement_OpaccERP_Ergänzungen_Projekt_Vertragskalkulation_Januar_14

OpaccERP: Ergänzungen Projekt- und Vertragskalkulation. 

Mit der Version 14.20 der Opacc Software-Familie wurde die Projekt- und Vertragskalkulation stark erweitert. Mit dem Service Pack 15.00.06 gibt es Ergänzungen für einen noch besseren Zugang und für eine intensivere Nutzung als Cockpit: DIY-Funktionen und DIY-Buttons, Verbesserungen beim Erstellen von Dokumenten, wie neue Folgedokumente, automatische Übernahme der kalkulatorischen Zuteilung von Projekt und/oder Vertrag ins neue Dokument, differenzierte Übernahmen von Kundenadressen in neue Dokumente, erweiterte direkte Zugänge und Zugriffe zur Projekt- und Vertragskalkulation in den Bereichen Verkauf, Einkauf und Service.
mehr>

Integration Anwendungen Dritter  | 30.01.2014

Bildelement_Freigabe_Abacus_Finanz_Lohn_2013_Januar_14

Freigabe für Abacus Finanzsoftware und Lohnbuchhaltung Version 2013. 

Die Anwendungen für Finanzen und Personal sind ein integrierter Teil unserer Gesamtlösungen. Wir setzen hauptsächlich auf die Produkte von Sage, Abacus und Xpertline. Die Version 2013 von Abacus ist jetzt vollständig serverbasiert und beinhaltet nur noch Java-Servercode und Java Ultra-Light-Clients für die Bedienung. Damit verbunden sind auch zahlreiche applikatorische Neuerungen und Verbesserungen. Ein Einzelplatzeinsatz für Abacus 2013 ist jedoch weiterhin möglich. Nach ausführlichen Tests wurden die Abacus Finanzsoftware und die Lohnbuchhaltung 2013 für die Versionen 14 und 15 der Opacc Software-Familie freigegeben. Für Auskünfte, weitere Informationen oder einen Rückruf wenden Sie sich an Ihren Opacc Ansprechpartner oder Finanz-Projektleiter.
mehr>

Anschluss Zukunft garantiert  | 19.12.2013

Bildelement_Update_V15_Cosanum_Dezember_13

Ein neuer technologischer Unterbau übers Wochenende! 

Mittels regelmässiger Updates wird die Opacc Software-Familie auf den neuesten Stand gebracht. Das beinhaltet auch den Wechsel technologischer Grundpfeiler. Mit der Version 15 wird die während 25 Jahren filebasierende Datenhaltung auf "Dataflex" durch SQL-Server von Microsoft abgelöst. Ziel ist auch hier, dass im Kern das Update ohne nennenswerte betriebliche Unterbrüche erfolgt. Es ist ein Update, das je nach Einsatz und Nutzung der Software mehr Aufmerksamkeit, Klärungen und Tests sowie eine höhere Leistung des Servers bedarf.
Die Cosanum AG in Schlieren nutzt die Möglichkeiten der Opacc Software-Familie sehr intensiv. Die starke Verflechtung des Systems per se, die Raffinesse des Einsatzes, die zahlreichen Dienste innerhalb der Opacc Software-Familie und in Kommunikation mit Diensten Dritter waren das Eine. Die Absicht, die Version 14.20 zu überspringen, und direkt ab der Version 14.10 das Update auf die Version 15 vorzunehmen, das Andere. Das IT-Team von Cosanum wollte jegliches Risiko ausschliessen und entschied sich für eine akribische, bis ins allerletzte Detail gehende, Projekt-Durchführung mit partieller Unterstützung von Spezialisten von Opacc.
Bericht>

Permanente Verbesserung  | 19.12.2013

Bildelement_OpaccERP_freie_Hilfstabellen_Dezember_13

Freie Hilfstabellen: einmal erfassen und vielfach zuordnen.  

Im Zusammenhang mit der Entwicklung des Katalogmoduls für den EnterpriseShop wurden attributneutrale Hilfstabellen geschaffen. Diese lassen sich im Rahmen von Redefinitionen von Business Objects (OpaccStudio) beliebigen freien Attributen zuordnen. Sie bilden eine Ergänzung zu den bei freien Attributen fest verbundenen, frei definierbaren Code-Tabellen. Letztere sind für jedes freie Attribut jeweils neu zu erfassen. Freie Hilfstabellen hingegen werden einmal erfasst und vielfach zugeordnet.
mehr>

Aus der Sicht der Anwender und Kunden  | 28.11.2013

Bildelement_Zufiedenheitsstudie_2013_November_13

ERP-Zufriedenheitsstudie 2013: Opacc auf den Rängen 1 und 2. 

Am 7. November 2013 präsentiert Dr. Eric Scherrer, Geschäftsführer von i2s, in Zürich die Ergebnisse der ERP-Zufriedenheitsstudie 2013. Erkenntnisse daraus wurden bereits in Fachmedien publiziert. Wir freuen uns an den Spitzenrängen. Diese Anerkennung betrachten wir gleichzeitig als Verpflichtung "nicht nachzulassen" und danken allen mitmachenden Kunden für das Engagement.
Beat Bussmann, CEO, Opacc: "Befragungen der Kunden zur Zufriedenheit von Lösungen und Leistungen sind wichtig. Sie bestätigen auch eigene Wahrnehmungen und zeigen Verbesserungs-Potentiale. Die Spitzenränge ERP-Zufriedenheitsstudie 2013 für unsere ERP Software-Familie und Opacc als Implementierungspartner begeistern. Auch die sehr hohe Bereitschaft der Kunden, uns weiterzuempfehlen ist mehr als ein Vertrauensbeweis – und wie wir aus der Studie entnehmen, nicht selbstverständlich. Interessant sind die Feststellungen der Studie über das extrem hohe ERP-Niveau der anwendenden Unternehmen wie auch der lokalen und regionalen Hersteller und Anbieter im deutschsprachigen Raum. Das erhöht den Wert der Auszeichnung zusätzlich, verpflichtet in der Folge umso mehr. Zufriedene Kunden und langfristig partnerschaftliche Beziehungen waren und sind uns das Wichtigste."
mehr>

Von den Erfahrungen Dritter profitieren  | 28.11.2013

Bildelement_Bericht_User_Group_November_13

Bericht vom OpaccUserGroup Anlass bei der Cosanum AG, Schlieren. 

Die Cosanum AG ist ein erfolgs- und wachstumsorientiertes Schweizer Familienunternehmen mit 110 Mitarbeitenden und baut auf einem Erfahrungsfundus von über 30 Jahren auf. Als Gesundheitslogistiker beliefert und versorgt die Cosanum AG den schweizerischen Gesundheits- und Industriemarkt mit medizinischen und hygienischen Produkten und mit persönlichen Schutzausrüstungen. Das breite und tiefe Sortiment umfasst die 6 Produktlinien Pflege und Hygiene, Medizin, Serviceleistungen, Hotellerie, Orthopädie und Arbeitssicherheit.
Als erste Anwendung der Opacc Software-Familie setzte die Cosanum AG im Jahr 2006 WebCRM im Verkauf für den Aussen- und Innendienst ein. 2012 erfolgte der Umzug in ein neues Büro- und Logistikgebäude. Heute werden nahezu alle Anwendungen der Opacc Software-Familie eingesetzt und die Potentiale und Möglichkeiten der Automation kontinuierlich und gezielt erschlossen und genutzt. Am 7. November 2013 gewährte die Cosanum AG als Gastgeberin der OpaccUsergroup weitgehende Einblicke ins Unternehmen sowie in die Details zum Einsatz von Informationstechnologie für möglichst papierlose Abläufe und Prozesse innerhalb der Administration und Verwaltung sowie in der Logistik.
►►► Update Rundgang>
Bericht und Bildergalerie>

Mens sana in corpore sano  | 28.11.2013

Bildelement_Laber_Friendly_Work_Space_November_13

Auszeichnung mit dem Label "Friendly Work Space" für das Engagement in der betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Die Mitarbeitenden und – direkt damit verbunden – die fortschrittlichen Arbeitsbedingungen, sind für Opacc ein wichtiger Erfolgsfaktor. Ergänzend zur seit vielen Jahren gepflegten Work-Life-Balance-Strategie, wurde ein neues Qualitätsziel gesetzt: der Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und dessen feste Verankerung in die Unternehmens-Führung. Das BGM bei Opacc sollte sich mit bestehenden externen Standards messen können.
Das Label "Friendly Work Space" der Gesundheitsförderung Schweiz richtet sich an Unternehmen, die nicht nur individuelle Verhaltensweisen fokussieren, sondern auch Optimierungen in den betrieblichen Rahmenbedingungen erfolgreich umsetzen, und das BGM als Bestandteil des Unternehmens-Managements betrachten. Ein internes Team übernahm die Umsetzung dieses Ziels.
Das Label "Friendly Work Space" stellt hohe Anforderungen und die Vergabe basiert auf einem Assessment, durchgeführt von externen Experten. Die Zertifizierung wurde nach einigen Wochen zur Freude des ganzen Unternehmens erteilt. Am 29. Oktober 2013 durfte Regina Gripenberg die Auszeichnung im Rahmen eines feierlichen Aktes im Paul Klee Zentrum entgegennehmen.
mehr>

Feedback   | 28.11.2013

Bildelement_Stimmen_UserGroup_November_13

Stimmen, Anerkennung und Aspekte zu den OpaccUserGroup Anlässen. 

Nach den eindrucksvollen Präsentationen und Rundgängen bei der Cosanum AG fragten wir mehrere Teilnehmende nach den Beweggründen für den Besuch und zu dem "Was nehmen Sie von heute mit nach Hause?"
Die Neugier und das Interesse für das gastgebende Unternehmen und dessen Branche sind nahezu gleich gross, wie für die Besonderheiten in den geschäftlichen Abläufen und deren IT-mässige Umsetzung. Die in der Einladung kommunizierten Themen zu den konkreten Anwendungen und Lösungen mit der Opacc Software-Familie werden beachtet und wirken mitentscheidend für den Besuch des Anlasses. Die Detailausführungen in den Kunden-Präsentationen und das Eintauchen in die spezifischen Anwendungen bieten viel Inspiration und bewirken Verbesserungen im eigenen Unternehmen. Gegebenenfalls initiieren sie gar die Einführung neuer Anwendungen. Wichtig und geschätzt sind auch die Einblicke in die Prioritäten der Entwicklungsarbeiten sowie in die aktuellen Neuerungen der Opacc Software-Familie.
mehr>

Kundenerfolg, Kundenzufriedenheit   | 31.10.2013

Bildelement_Erfolgsstory_RCA_WebCRM_Oktober_13

R.C. Andreae Ltd.: Synergien in der Zusammenarbeit von Aussen- und Innendienst. 

Seit über 60 Jahren importiert und vertreibt die R.C. Andreae Ltd. (R.C.A.) in Arlesheim Süsswaren bekannter, renommierter Hersteller. Seit 1991 setzt R.C.A auf die ERP Lösungen von Opacc. Bis 2005 war dies ausschliesslich eine Angelegenheit für den Innendienst. In der Folge gab es zwischen Aussen- und Innendienst täglich zahlreiche Rückfragen für Kunden- und Artikel-Informationen sowie bezüglich spezieller Kundenvereinbarungen. Kundenbestellungen wurden vom Aussendienst mit Fax, Post oder Telefon übermittelt.
Nach der Einführung von Opacc WebCRM im Jahr 2005 hatten die Mitarbeitenden im Aussendienst jederzeit und ortsunabhängig Zugriff auf die aktuellsten Kunden- und Artikel-Informationen. Obwohl vor Ort beim Kunden, wird die Bestellung gleich direkt ins Firmensystem erfasst, und bei Bedarf unmittelbar weiter verarbeitet. Damit reduziert sich der Arbeitsaufwand für Aussen- und Innendienst, der Aussendienst ist topinformiert, die Fehlerquote ist minimst und der Warenumschlag erhöht sich.
Zur Erfolgsgeschichte>

Das Wissen um das Wie   | 31.10.2013

Bildelement_OERP_Excel_AddIn_Oktober_13

OpaccERP Excel AddIn: Schaffen und Sichern von Datenqualität. 

Wo zur Schaffung, Sicherung und zum Unterhalt der Qualität der Datenbasis keine Automatismen gegeben sind, ist manuelles Können - und hie und da Ausdauer - angesagt. Für die Bewirtschaftung, Bearbeitung und Mutation von Stammdaten bewährte sich OpaccOne SmartDocument während Jahren. Mit OpaccERP Version 15 wurde OpaccOne SmartDocument durch OpaccERP Excel AddIn abgelöst. Damit ist die Lösung auf dem neuesten Stand der Technologie, schneller, übersichtlicher und mit weniger Begrenzungen. Neu lassen sich Stamm- und Bewegungsdaten bearbeiten, sei dies Schritt für Schritt, sei dies mit spaltenweisen Massenänderungen, sei dies mit dem Einsatz von Formeln oder mit den weiteren Möglichkeiten von Excel. Neu sind auch die Business Objects Listen (BO-Listen, Tabellen) Ausgangspunkt für die Bewirtschaftung mit dem Excel AddIn. Mit dem Einsatz der Filterfunktionen und von Status-Codes ist dabei eine noch viel grössere Flexibilität für den Einsatz und in den Bearbeitungen gegeben.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 31.10.2013

Bildelement_OERP_Explorer_Oktober_13

Die Neuerungen im OpaccERP Explorer. 

Nach dem Starten von OpaccERP öffnet sich direkt der OpaccERP Explorer. Er ist der direkte Ausgangs- und Kommunikationspunkt für ein zügiges, übersichtliches Arbeiten in OpaccERP sowie in Drittanwendungen. Der Explorer lässt sich userbezogen, sowohl funktional als auch gestalterisch einrichten und jederzeit wieder ändern. Anwender und Administratoren bauen mit dem Explorer eine auf die Aufgaben und Prozesse optimal abgestimmte Arbeitsumgebung – z.B. mit direkten Zugriffen in Detail-Anwendungen, gezieltem Suchen, Einsichten und Zugängen für Auswertungen oder mit freien und zwingenden Nachrichten zwischen Mitarbeitenden innerhalb bestimmter Abläufe.
Mit der Version 15 von OpaccERP wurde auch der Explorer gestalterisch und funktional erweitert. Mit der Auslieferung des Servicepacks 15.00.04 sind die Bereiche Schnellzugriff, Anwendungen, Meine Favoriten, Enterprise Search, Persönlicher Ordner, Öffentlicher Ordner, Auswertungen neu als Widgets konzipiert und lassen noch mehr Möglichkeiten zur Individualisierung und noch mehr Direttissima zu.
mehr>

Einblicke in Lösungen von Kunden  | 27.09.2013

Bildelement_MOF_EC_Fischer_September_13

Opacc MobileSales im Einsatz an der Messe Ornaris am Stand der E.C. Fischer AG, Luzern-Littau. 

Die E.C. Fischer AG in Luzern-Littau gilt als ein führendes Grosshandels-Unternehmen in der Floristikbranche.
Die saisonalen Sortimente sind in der Floristik wichtige Umsatzträger. Das sind Gegenstände mit emotionaler Ausstrahlung. Messen und Ausstellungen wie die Ornaris eignen sich bestens für deren Entdeckung und den physischen Produkte-Kontakt. Die Stände der wichtigsten Anbieter werden oft ohne persönliche Kontaktaufnahme besucht, die Neuheiten gesichtet, begutachtet und erste Kauferwägungen beginnen sich zu festigen. Einmal zum Kauf entschlossen, hat das Bestellen der Artikel beim Lieferanten am Messestand innert kürzester Zeit zu erfolgen.
Reto Ehlers, Mitglied der Geschäftsleitung: "Mit Opacc MobileSales bewältigen wir die Bestell-Erfassung in dem vom Kunden vorgegebenen Tempo. Die schnelle Produkt-Identifikation mit dem MDE-Scanner vermittelt Sicherheit, die Atmosphäre ist entspannt doch konzentriert, und es resultieren in der Tendenz Mehrverkäufe. Ein bis zwei Minuten nach dem Abschluss des Auftrages überreichem wir dem Kunden bereits die Bestellbestätigung und sind oft selber über die hohe Anzahl der Positionen überrascht."
Zum Bericht>

Permanente Verbesserung  | 27.09.2013

Bildelement_OERP_Neuerungen_Einkauf_September_13

OpaccERP: Neuerungen im Einkauf. 

Geschäftsmodelle beeinflussen die Dynamiken im Verkauf und Einkauf. Die Möglichkeiten der digitalen Technologien, Versprechungen des Marketings, Automatisierungs-Bestrebungen, Breite und Tiefe von Sortimenten mit geringstem Eigenlager u.a.m. lassen den Verkauf und Einkauf zu einer neuen "Funktions-Drehscheibe" zusammenschmelzen.
Mit dem neuesten Servicepack von OpaccERP wurden wiederum mehrere grössere und kleinere Finessen zur Verbesserung und Verstärkung des Einkaufs freigegeben: Bei Bestellungen von Einzelkomponenten (Set-Zeilen) ist die Zuordnung zum Set-Artikel ersichtlich. Einkaufs-Dokumente, die gleich mit der Verbuchung/Verarbeitung von Verkaufs-Dokumenten erstellt werden, lassen sich direkt einsehen. Zudem zwei neue Attribute für die im Verkauf festlegbaren Einkaufsvorgaben: "Kein Einkaufsdokument erstellen" und "Lieferantenartikel Nr.". Neu der Einkaufspositionspool – mit der gleichenHandhabung und den gleichen Möglichkeiten wie beim Verkaufspositionspool.
mehr>

Präzision und Leidenschaft  | 27.09.2013

Bildelement_GolfTrophy_September_13

OpaccGolfTrophy 2013. 

Wetterglück, leicht aufgeweichter Boden, doch viel lockere Stimmung prägten am 19. September 2013 die fünfte OpaccGolfTrophy. In der Golfanlage "Golf Sempachersee" trafen sich über 70 Kunden und Partner sowie über 40 Mitarbeitende von Opacc. 35 Teams mit je einem Tiger, einem Rabbit und einem Opacc Mitarbeitenden als Caddy, kämpften mit Engagement, konzentrierter Gelassenheit sowie gegenseitiger Aufmunterung und Anerkennung um die OpaccGolfTrophy. Verschossene oder verlorene Bälle wurden akribisch gesucht, meistens gefunden und boten Anlass für Worte des Humors. Die Tiger, erfahrene Golferinnen und Golfer, brachten den Ball vom Abschlag ins Grün. Die Rabbits, nicht oder weniger des Golfens kundig, übernahmen hier und lochten mit dem Putter den Ball ein.
Zur Bildergalerie>

Anschluss an die Zukunft  | 29.08.2013

Bildelement_Eduard_Steiner_Migration_August_13

Eduard Steiner AG: Migration der Branchen-Funktionalität ins digitale Zeitalter. 

Bei Beschaffungs-Entscheidungen für neue ERP-Software spielen Branchen-Aspekte immer noch eine zentrale Rolle. Anforderungen bestimmter Branchen können es durchaus in sich haben. Wird eine Branchensoftware jedoch nicht nach einem evolutionären Prinzip weiterentwickelt, genügt sie spätestens nach einem Jahrzehnt den Anforderungen und den neuen technologischen Umfeldern und Bedienungs-Paradigmen nicht mehr. Die Opacc Software-Familie beinhaltet zahlreiche Branchen im Standard, wird seit bald 25 Jahren evolutionär – für die gesamte installierte Basis – weiterentwickelt und ausgebaut sowie in die neuen Technologien eingebettet und an die neuen User-Gewohnheiten angepasst.
Die im Holz- und Plattenhandel tätige Eduard Steiner AG in Uetendorf BE arbeitete während Jahren erfolgreich mit der ERP-Software "faros handel" von der edp-services ag. Anstelle einer Neuevaluation und einer Neueinführung entschieden sich die Verantwortlichen für eine Migration auf die Opacc Software-Familie. Dies besonders auch im Hinblick auf die weitgehenden Nutzungs- und Einsatzmöglichkeiten der digitalen Technologien. Seit dem 1. April 2013 ist OpaccERP bei der Eduard Steiner AG im produktiven Einsatz.
Bericht>

OpaccCampus Verbesserung  | 29.08.2013

Bildelement_Campus_Fokus_Kurs

Im Fokus: Kurs Auswerten/Drucken (ODA) neu zwei Tage. 

In OpaccERP gibt es eine Fülle von Standard-Auswertungen wie Dokumente, Listen, Statistiken u.a.m. Auf deren Basis – oder auch von Grund auf – lassen sich spezifisch eigene Auswertungen, Dokumente, Listen, Statistiken oder was auch immer konzipieren und feingestalten. Sei dies als Ansicht auf den Screen oder für den Ausdruck inhouse, extern oder mobil, sei dies als PDF-Dokument oder als Basis-Datei für die Übergabe an Office oder für eine Verarbeitung in Dritt-Systemen.
Im Kurs Auswerten/Drucken lernen die Teilnehmenden die Vielzahl der Möglichkeiten für einfache wie auch komplexe Auswertungen kennen – und lernen diese selbständig zu erstellen. Neu umfasst der Kurs einen Basis- und einen Vertiefungs-Tag. Je nach Anforderung und Ziel können beide Tage auch einzeln gebucht werden. Der volle Nutzen des Vertiefungs-Tages ist jedoch nur dann gegeben, wenn das Wissen des Basis-Tages bereits vorhanden ist.

Permanente Verbesserung  | 29.08.2013

Bildelement_OERP_MIS_Kreise_Verkauf_Einkauf_August_13

OpaccERP: Neue MIS-Kreise im Verkauf und im Einkauf. 

Der Wandel der Märkte, neue Geschäftsmodelle, die Ausweitung von Kontrollen und Analysen, straffere, datenorientierte oder gar datengesteuerte Prozesse und Abläufe verlangen zunehmend nach mehr und genauerem Daten-Rohstoff. Daten haben einen Ursprung – meistens entstehen sie an Orten von Geschehnissen. Bei der Opacc Software-Familie sind dies – vereinfacht formuliert – alle Dokument-Verarbeitungen und Buchungen innerhalb des ganzen ERP.
In OpaccERP bilden die MIS-Kreise die Leit-Grundstrukturen des weitgehend individuell aufbaubaren Datenmodells. Neu wurden für den Verkauf und den Einkauf je drei Dokument- und Positions-MIS-Kreise geschaffen. Damit lassen sich noch genauere, präzisere Informations-Grundlagen für die neuen Formen und Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Technologien und/oder z.B. für Multi-Channel-Geschäftsmodelle aufbereiten und nutzen.
mehr>

Partnerschaft  | 18.07.2013

Bildelement_10_Jahre_Partnerschaft_edp_Juli_13

10 Jahre Software Alliance Partner: edp-services ag. 

Die edp-services ag blickt auf über 40 Jahre erfolgreiche Geschäfts-Tätigkeit als verlässliche IT-Fullservice-Anbieterin und Software-Entwicklerin zurück. Seit mehr als 10 Jahren verbindet Opacc und die edp-services ag eine Software Alliance Partnerschaft. edp entschied sich damit für das Anbieten einer Migration von der eigenen Software-Lösung "pharos handel" auf die OpaccOne Software-Familie – und damit auch für einen möglichst hohen Schutz und eine weitgehende Übernahme bisheriger Kunden-Investitionen. Das spezifische Fachwissen der edp Ansprechpartner ist weiterhin gegeben, und es besteht Konstanz trotz substantiellem Technologie-Wechsel.
edp migrierte bis heute erfolgreich 10 Kunden von pharos handel auf OpaccOne. edp bietet – wie auch Opacc – ein komplettes Hosting von OpaccOne Installationen, wie auch die Betreuung des ganzen Kunden-Systems von A–Z im eigenen Rechenzentrum.
mehr>

Das Wissen um das Wie  | 18.07.2013

Bildelement_OERP_Artikel_Sets_Juli_13

OpaccERP Artikel-Sets: Serien-Nachtrag, Verwendungsnachweis. 

"Als Setzeilen" erfasste Artikel, Komponenten, Baugruppen, Halbfabrikate, Leistungen usw. unterliegen auch Änderungen. Es gibt neue Ausführungen oder Versionen. Sind wenig Artikel-Sets vorhanden, so ist eine Mutation Sache von wenigen Minuten. Bereits ab 20 Set-Artikeln wird es jedoch schnell einmal aufwendig. Mit der Funktion "Serien-Ersatz" lassen sich in Minutenschnelle sämtliche einzelnen Set-Zeilen in allen Artikel-Sets nachmutieren.
In der Anwendung LPP wurde der Verwendungs-Nachweis für die "als Setzeilen" erfassten Einzelartikeln in Fertigartikeln stark ausgebaut. Damit ergibt sich völlige Transparenz bezüglich "Verwendung" für einen solchen Setzeilen-Artikel – sowohl über sämtliche Stufen des Sets, als auch in aktuellen und vergangenen Aufträgen, in Shop-Orders, in den Lägern sowie bei den Kunden.
mehr>

Umgang mit Komplexität  | 18.07.2013

Bildelement_Opacc_Projektmanagement_Juli_13

Opacc Projektmanagement: Geplant zum Ziel. 

Ist der Entscheid für die Beschaffung einer betriebswirtschaftlichen Software gefallen, gilt es diese mittels Projektmanagement anforderungsbezogen und sachlich richtig einzuführen. Das ist nicht immer ein einfaches Unterfangen, wenn in der vorgängigen Evaluation auf entscheidende Prozesse oder Anforderungen nicht in der richtigen Tiefe eingegangen wurde. Das Opacc Standard-Projekt-Vorgehensmodell 3‑7‑6 umfasst die 3 Fokusse Grundlagen, System und Organisation; 7 Meilensteine als zentraler Terminplan; sowie 6 Projekt-Phasen für das zielgerichtete Vorgehen – Realisierungskonzept, Lösungskonzept, Implementieren, Praxistest, Go sowie Optimierungen. Lesen Sie dazu die Ausführungen von Herbert Dommann, Projektleiter und Teamleiter bei Opacc im Rahmen seines Nachdiplomstudiums Master of Advanced Studies in Business Excellence an der Hochschule Luzern Wirtschaft.
mehr>

Permanente Verbesserung  | 30.06.2013

Bildelement_OERP_Verpacken_Packliste_Mai_13

OpaccERP BackOffice – CRM Erweiterungen Verkaufschancen, Kampagnen. 

Kundenzentrierung war und ist ein Kern-Aspekt der Opacc Software-Familie: Weitgehende Auskunftsbereitschaft und tiefgreifende Transparenz von Vergangenem, Aktuellem und Zukünftigem. Dazu auch das Management und die Handhabung extrem spezifischer Wünsche und Besonderheiten. Dies alles auch unabhängig von Standorten sowie aufgaben- und/oder rollenbasiert.
CRM umfasst auch Verkaufschancen und Kampagnen. Es geht um deren Management, Bewirtschaftung und die operationelle Umsetzung. Mit der Version 15 von OpaccERP wird das CRM Spektrum um diese beiden Bereiche erweitert – auch in Vorbereitung und im Hinblick auf das in Bearbeitung stehende EnterpriseCRM.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit  | 29.05.2013

Bildelement_Erfolgsgeschichte_Relianz_Mai_13

Relianz-Gruppe Bonstetten: Schlagkraft durch Veränderung. 

Die Inhaber der Dritten Generation erkannten: Nur wenn Relianz unter allen Anbietern weit herausragt, ist die Zukunft langfristig gesichert. Für eine erfolgreiche Verbreiterung der Kundenbasis und eine stärkere Abstützung in den heimischen und europäischen Märkten braucht es andere, auf Wertschöpfung, Wachstum und Kundenzentrierung ausgelegte Grundlagen. Zentrale Voraussetzung dazu ist eine weitgehende IT, die den beabsichtigten Wandel in jeder Hinsicht begünstigt. Auch die Verpflichtung des Herstellers, die Lösung weiterzuentwickeln und auf die galoppierenden Neuerungen der Online-Märkte auszurichten.
Andreas Engeler, CEO Relianz-Gruppe: "Seit 2005 verfolgen wir mit der Relianz-Gruppe die neue Unternehmens-Ausrichtung. Mit unserer Produktivität sind wir als Schweizer Anbieter trotz höherer Kosten international konkurrenzfähig und haben jederzeit tiefgehende Kontrolle. Der Start ins Online-Zeitalter war erfolgreich. Heute haben wir für jede der vier Hauptwarengruppen einen eigenen Webauftritt. Relianz wird im World Wide Web nicht nur gefunden: Ernsthafte potentielle Käufer verlangen konkrete Angebote."
Zur Erfolgsgeschichte>

Markt, Information, Bildung  | 29.05.2013

Bildelement_topsoft_Bericht_Mai_13

Bericht und Bildergalerie von der topsoft und ONE in Zürich. 

Gegenüber dem Vorjahr nahm die Zahl der Besucher um 10 % zu. Das IT-Nachrichtenportal inside-it schreibt: "Früher wurde die Topsoft zwar nicht ausschliesslich aber vor allem von Fachleuten aus der Industrie besucht. Heute gibt es mehr Topsoft-Besucher aus Dienstleistungsbetrieben." Das deckt sich nur teilweise mit unseren Feststellungen. Jedoch an den beiden topsoft Tagen durften wir gegenüber dem letzten Jahr tatsächlich von mehr neuen Projekten erfahren und lernten mehr neue Gesprächspartner kennen. Wir sind gespannt in welchem Rahmen oder in welcher Form sich die topsoft 2014 zeigen wird. Es kursieren in den Medien verschiedene Szenarien.
Sie haben die topsoft verpasst oder ganz einfach keine Zeit dafür gefunden? Bei Opacc in Kriens ist für die Spezialisten im Vertrieb das ganze Jahr "topsoft". Wir freuen uns auf knackige Anforderungen, erklären Ihnen unsere Betrachtungsweise der Dinge und zeigen Ihnen langfristig tragende Lösungswege auf. Die Opacc Software-Familie ist die IT-Plattform für vernetzte Unternehmen und voll auf Dauerwandel und die Gegebenheiten der Online Märkte ausgerichtet.
Bericht und Bilergalerie>

Das Wissen um das Wie  | 29.05.2013

Bildelement_OERP_Verpacken_Packliste_Mai_13

OpaccERP: Packliste, Verpacken und Aufbereitung für den Versand. 

OpaccERP unterstützt wirksam den Verpackungs- und Aufbereitungs-Prozess für Warenausgangs-Lieferungen. Mehrere Aufträge lassen sich einer Packliste zuordnen. Verpackt werden die Artikel/Positionen in Versandeinheiten (z.B. Kartons, Dispoboxen). Versandeinheiten gelangen wiederum in oder auf Logistikeinheiten (z.B. Palette, Gitterwagen). Für Versand- und Logistikeinheiten können vorspezifizierte Etiketten – mit oder ohne SSCC-Spezifikation – in beliebiger Anzahl ausgedruckt werden.
Packen und Aufbereiten von heterogenem Packgut ist im Warenausgang eine ad hoc Aufgabe und nicht planbar. Der Packungsprozess erfolgt quasi in einem standardisierten System-Dialog: Mit dem Disponieren und Protokollieren – unter Berücksichtigung der in den Stammdaten hinterlegten Vorgaben des Kunden – wird gleichzeitig die Packliste erstellt. Die Packliste – und damit die Beschaffenheit der Sendung – ergibt sich aus den resultierenden Verpackungs- und Logistikeinheiten..
mehr>

Von Opacc Kunden für Opacc Kunden  | 25.04.2013

Bildelement_OUG_April_13

OpaccUserGroup Anlass vom 21. März 2013 bei der Hausammann-Gruppe. 

Die Unternehmen der Hausammann-Gruppe haben ganz unterschiedliche Zielsetzungen, Funktionen, Aufgaben, Kompetenzen und Märkte. Auf einen Nenner gebracht bietet Hausammann pfiffige Lösungen, Systeme und Komponenten im Bereich Druckluft, Vakuum, Schmierung, Sprühen und Auftragen für Unternehmen in der Schweiz. Die BD Werkzeugtechnik produziert und assembliert in Fernost und in der Schweiz Bits und Tools für namhafte internationale Werkzeugproduzenten. Seit über einem Jahrzehnt unterstützt die Opacc Software-Familie in der Hausammann-Gruppe die unternehmerischen Prozesse und Abläufe, bietet Transparenz in die Tiefe und ist auch gleich Ein- und Ausgangstor für die Wahrnehmung der Chancen der auch in diesen Umfeldern wachsenden Online-Märkte. Mehr zum Einsatz der Software-Familie von Opacc bei der Hausammann-Gruppe erfahren Sie im Rahmen des Newsletters im Verlaufe der kommenden Monate.
Bericht und Bildergalerie>

Märkte, Entwicklungen, Trends  | 25.04.2013

Bildelement_SOM_April_13

Bericht und Bildergalerie von der Swiss Online Marketing 2013. 

Eine Messe - eher eine Plattform - im Aufwind. Dazu die Messeleitung: "Mit 3511 Besuchern erlebte die Swiss Online Marketing 2013 (SOM) einen neuen Besucherrekord - Mehr Fachbesucher als jemals zuvor füllten die Gänge und Praxisforen, steuerten zielstrebig die Stände der 149 Aussteller an und tauschten sich über aktuelle Fragen des Online Marketings aus."
Gemäss Video-Botschaft rechnet Alexander R. Petsch, Geschäftsführer der SOM, für das nächste Jahr mit mehr Anbietern von E-Business und E-Commerce-Lösungen. Damit würde das Angebot der Swiss Online Marketing 2014 für den Fachbesucher noch spannender und umfassender. Unsere Erfahrung: Wohl führten wir zahlreiche gute Gespräche, doch der Fokus der Besucher war hauptsächlich auf Digital Marketing im Sinne von Kommunikation und Werbung ausgerichtet.
Bericht und Bildergalerie>

Permanente Verbesserung  | 26.03.2013

Bildelement_OERP_BO_Listen_Maerz_13

Mächtiger und erweitert: Business Objects Listen in OpaccERP. 

Die Business Objects Listen – auch BO-Listen oder BO-Tabellen genannt – wurden von Grund auf überarbeitet und funktional erweitert. Bedienung und Handhabung sind intuitiv und stark vereinfacht. Bei der Eingabe in Felder ergänzt sofort Autofill. Der Aufbau von Listen und Tabellen erfolgt ad hoc schon bei deren Anwahl, und vervollständigt sich während der Eingabe der Suchmerkmale. Es lassen sich eigene Startpunkte und Reihenfolgen festlegen. Dies sowohl für die Sucheingaben als auch für die Anzeige und die Sortierung. Optische Orientierung bei Analyse und Auswertung dank frei festlegbarer kontextsensitiver Markierung von Zellen. Frei definierbare Filter erleichtern den Umgang mit grossen Datenmengen. Integriert ist neu die Enterprise Search, deren Suchresultate nach den Vorgaben und Einstellungen der jeweiligen BO-Liste angezeigt werden.
mehr>

Wissen um das Wie  | 28.02.2013

Bildelement_OO_Ergonomie_Sicherheit_Februar_13

OpaccOne: Ergonomie und Sicherheit in den Bearbeitungen und Abläufen. 

So vielfältig und individuell wir Angebote und Leistungen von Unternehmen wahrnehmen und einschätzen – über die Routinen im Hintergrund machen wir uns meistens kein Bild. Sei dies für Sachbearbeitungen im Verkauf oder Einkauf, sei dies für die Bewirtschaftung und Pflege von Stamm- und Katalog-Daten oder was auch immer. Was langjährige Mitarbeitende noch im Schlaf wissen, ist für neu einzuarbeitende Kolleginnen und Kollegen eine Herausforderung.
Weil Routinen zur Routine mutieren können, profitieren auch erfahrene Mitarbeitende von Instrumenten und Verbesserungen in der Ergonomie der Userführung und in der Vermeidung von Lücken und Fehlern (Sicherheit). Was Sie dazu benötigen, ist in OpaccOne vorhanden. Sie verbessern damit die Konstanz, die Vollständigkeit sowie die sachliche Richtigkeit und erhöhen kontinuierlich die Datenqualität.
mehr>

Anerkennung  | 20.02.2013

Opacc erhält Top-Rating von Dun & Bradstreet. 

Das D&B Rating Certificate ist eine Qualitätsplakette für die Wirtschaft und steht für Zuverlässigkeit und Stabilität. Nur zwei Prozent der Schweizer Unternehmen erfüllen die Bedingungen für das D&B Rating Certificate. Opacc wurde von D&B bereits vor einem Jahr in der besten Risikoklasse bewertet.
Das Rating Certificate von D&B freut. Dazu Regina Gripenberg, Opacc CFO: "Mit dem Rating Certificate von D&B ist für unsere Partner, Kunden, Interessenten und Mitarbeitenden klar ersichtlich, dass sie mit der Opacc Software AG einen wirtschaftlich gesunden und stabilen Partner haben."
Freude und Verpflichtung in Einem. Wir bleiben dran!

Kundenportrait  | 31.01.2013

Luzerner ICT-Dienstleistungen: achermann begeistert mit einem State-of-the-Art Portfolio. 

Die Konkurrenz auf dem ICT-Markt ist hart – Unternehmen die hier erfolgreich wirken wollen, müssen robust und klar positioniert sein. Diese Eigenschaften zeichnen auch die Firma achermann ict-services ag in Luzern aus, die zu den führenden Informatik-Dienstleistern der Zentralschweiz gehört und 20 Fachspezialisten beschäftigt.
OpaccOne, die Business-Software für ERP und Geschäftsabwicklung, spielt dabei seit rund fünf Jahren eine wichtige Rolle im Hintergrund. Sie wird unter anderem für die Mitarbeiter Leistungserfassung eingesetzt, aber auch für den Aussendienst und, ähnlich wie bei Opacc, für Abonnementsverwaltung und Verrechnungen.
mehr>

Permanente Verbesserung  | 31.01.2013

OpaccOne: Erweiterung der Projekt- und Vertragskalkulation. 

Für die Projekt- und Vertragskalkulation bietet OpaccOne schon seit frühen Zeiten weitgehende Unterstützung. Mit der Version 14.20 wurde diese Kalkulation substantiell ausgebaut. Warenfluss und Dienstleistungen lassen sich auftrennen und noch detailreicher einsehen und auswerten. Für sämtliche Positionen (Waren oder Dienstleistungen), Pauschalen, Zu- und Abschläge sowie Deckungsbeiträge werden sowohl Soll- als auch Ist-Werte mitgeführt. Projekte und Verträge lassen sich in Pools zusammenfassen und aus einer übergeordneten Sichtweise analysieren.
Die Projekt- und Vertragskalkulation in OpaccOne ist voll mit dem Tagesgeschehen verbunden. Sie zeigt, was gerade in diesem Moment Sache ist, und bietet gleichzeitig Möglichkeiten zum Einleiten korrigierender Massnahmen.
mehr>

Wissen um das Wie  | 31.01.2013

Bildelement_Drop_and_Go_Januar_13

Ganz schön stark: Drop and Go. 

Die Bedienung von OpaccOne ist sowohl mit Tastatur als auch der Maus möglich. Eine besonders starke Funktion der Maus-Bedienung ist das "Drop and Go". Mit Drop and Go wird in der OpaccOne Arbeitsumgebung ein bestimmtes Objekt, z.B. ein Attribut oder ein Dokument, mit der Maus angeklickt und an einen bestimmten Zielort gezogen und losgelassen. Oft geschieht dies mit Auswertungslisten: Ein Artikel oder eine Adresse wird in den Workspace "Artikel" oder "Adressen" gezogen - und ist dort gleich aktiv sowie einseh- und bearbeitbar. Drop and Go ist im Alltag und bei der Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes jedoch viel mächtiger...
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit  | 19.12.2012

Bildelement_Schubarth_DMAS_Dezember_12

Verkaufsdossiers elektronisch führen, pflegen, verwalten und erweitert nutzen. 

Bei der Schubarth + Co AG in Basel sind Verkaufsaufträge Kontrakte. Es entsteht eine Fülle von Dokumenten und Papieren. Diese werden als Auftrags-Dossiers archiviert und dienen für Auskünfte bei Kunden-Rückfragen. Im Einsatz von OpaccOne DMAS erkannte die Schubarth nicht nur ein Loskommen vom Papierarchiv. Mit der elektronischen Führung entfällt die Dossier-Suche, Kunden-Anfragen lassen sich sofort beantworten, unnötige Ausdrucke entfallen. Die Dossiers gehören jetzt zur IT-Firmendatenbasis, sind intern und extern verfügbar sowie Bestandteil des Backups.
Reto Tschopp, IT-Manager: "Mit der Umstellung auf elektronische Dossiers wandeln wir die Schwachpunkte des Papiers in neue Stärken und Kompetenzen. E-Mails, Voice-, Video-, PDF- und andere elektronische Dokumente sind zweckmässig integriert. Papier wird zumindest in der Abwicklung der Aufträge nie ganz zu umgehen sein. Heute haben wir eine ganz andere Sicherheit und Flexibilität, und das in den Dossiers vorhandene Know-how ist erschlossen."
Zur Erfolgsgeschichte>

Permanente Verbesserung  | 19.12.2012

OpaccOne Enterprise Search: Vereinfachtes Einrichten der Volltextsuche. 

Das Gewünschte ohne lange Suche schnell finden! In den OpaccOne Anwendungen gibt es dazu verschiedene Ansätze und Möglichkeiten. Als Volltextsuche ist OpaccOne Enterprise Search eine der Such-Optionen – sowohl für Abfragen innerhalb des Kontexts (Workspace), als auch über alle OpaccOne Anwendungen hinweg.
Das Einrichten und Feintunen der Enterprise Search wurde mit der Version 14.20 von OpaccOne stark vereinfacht. Es lässt sich damit schlank und rank beginnen und bei Bedarf auf einfachste Weise ausbauen. Und wo zu üppig oder unzweckmässig geworden, wird in der gleichen Weise entsprechend um- oder wegkonfiguriert.
mehr>

Partnerschaftliches Weiterkommen  | 22.11.2012

OpaccConnect 2012: Bericht von der 11. Kundentagung in Luzern.

Gegen 300 Vertreterinnen und Vertreter von Kunden, Medien und Partnern, sowie fast die vollständige Opacc Mannschaft, trafen sich am 31. Oktober 2012 im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zur 11. Opacc Kundentagung. Der Vormittag stand für die Neuerungen und deren Überlegungen und Konzepte. Der Nachmittag galt der individuellen Vertiefung ausgewählter Themen.
Mit dem Projekt "Gottardo" wandelt Opacc die OpaccOne Software-Familie zur Extended Enterprise Software - ein Vorhaben über mehrere Main-Releases. Geschaffen wird eine solide Grundlage für die Collaboration von Mitarbeitenden, Unternehmen und IT-Systemen. Dabei geht es um neue Daten, Funktionen, Anwendungen und Technologien. Die Grundlage für die integrale (medienbruchfreie) Abwicklung wertschöpfender und kundenzentrierter Prozesse über sämtliche Grenzen hinweg, mit unterschiedlichsten Beteiligten und wandelnden Gegebenheiten.
Beat Bussmann, CEO von Opacc: "Mit Freude stelle ich fest, viele der Erwartungen unserer Kunden sind erfüllt. Sie haben hier in Luzern diejenigen Informationen und Sicherheiten erhalten, die sie mit unserem Leistungsangebot auch in Zukunft weiterbringen.
Bericht>

Nicht in Stein gemeisselt...  | 22.11.2012

Anwender- und Kundenzufriedenheit: Freude, Ansporn, Verpflichtung. 

Alle zwei Jahre führt Opacc eine Kunden-Umfrage zu verschiedensten Punkten zu OpaccOne, zu den Leistungen von Opacc sowie zu den Wünschen, Prioritäten und zur Zufriedenheit durch. 100 Kunden nutzten diese Gelegenheit für einen Feedback und beantworteten die Fragen. Über alles gesehen beurteilen die Kunden Opacc und OpaccOne noch eine kleine Spur besser als vor zwei Jahren.
Zur ERP-Anwender- und Kundenzufriedenheit werden auch Erhebungen von externen Unternehmen wie Trovarit und i2S durchgeführt und in verschiedenen Medien publiziert. Im September wurde die neue internationale Studie von Trovarit publiziert. 28 Kunden bewerteten Opacc und OpaccOne in 29 Einzelpunkten. In den Auswertungen für die Schweiz liegt OpaccOne bei der Systembeurteilung auf Position 1 und Opacc als Anbieterin und System-Sntegratorin auf Position 2.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit  | 25.10.2012

Bildelement_Erfolgsgeschichte_Trisa_Electronics

20 Jahre OpaccOne bei der Trisa Electronics AG, Triengen. 

Ende 1991 suchte die Trisa Electronics AG eine moderne zukunftsfähige Lösung für den Verkauf, den Einkauf und die Warenwirtschaft. Die Zukunftsfähigkeit einer Geschäftslösung sah der damalige CEO, Vitus Studer, nicht nur in der hohen funktionalen Abdeckung der Anforderungen. Er erkannte die Bedeutung des damals neuen "evolutionären Ansatzes" für die Software-Weiterentwicklung und der damit verbundenen Update-Garantie. Gleich zu Beginn entschied sich Trisa Electronics für den Wartungsvertrag und damit für die laufenden Updates.
Philipp Studer, CEO, Trisa Electronics AG: "Ein weiser Entscheid meines Vaters vor 20 Jahren: Mit der Update-Garantie von OpaccOne bleibt unsere IT konstant topaktuell und die Ressourcen sind immer gegeben. Konstanz gibt es nicht nur mit der Software. Bei Opacc haben wir auch während all der Jahre die gleichen Ansprechpartner. Sie kennen unser Unternehmen und unsere Tätigkeiten. Wir bauen immer auf Bestehendem und finden schnell direkte Wege zu Lösungen."
Erfolgsgeschichte>

Das Wissen um das Wie?  | 25.10.2012

Bildelement_Finden_statt_Suchen_Oktober_12

OpaccOne Enterprise Search und Suchmaschinen: Finden statt suchen mit dem Wissen der Such-Terminologie. 

Das Wissen um die Such-Terminologie – d.h. der richten Ausdrücke und Operatoren – bei der Sucheingabe mit der OpaccOne Enterprise Search ist das gleiche wie bei den Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo, DuckDuckGo usw. Sind Sie mit den Möglichkeiten der Sucheingabe bei der OpaccOne Enterprise Search vertraut, so sind Sie auch erfolgreich beim schnellen Finden mit Suchmaschinen und vielfach auch mit Dritt-Anwendungen. Mehr dazu finden Sie in OpaccOne bei den Help-Informationen zur Enterprise Search oder auch hier. Mehr zu den neuen Erweiterungen der OpaccOne Enterprise Search erfahren Sie in einem der nächsten Newsletter.
mehr>

Einblick in Lösungen bei Kunden  | 27.09.2012

Bildelement_Relianz_Tagespreise_BOF_FOF_Zusammenspiel_September_12

OpaccOne und Tagespreise im Online-Handel: Nahtloses Zusammenspiel von WebShop und BackOffice. 

Relianz ist eine expandierende Handels-Unternehmens-Gruppe mit Hauptsitz in Bonstetten und Niederlassungen in Frankreich, Italien und Österreich. Bearbeitet wird der gesamte europäische Raum mit einem breit gefächerten Sortiment an Sackverpackungen, technischen Geweben, Geotextilien und Jutegeweben. Seit 2005 sind die BackOffice Anwendungen der OpaccOne Software-Familie im Einsatz für den Verkauf, den Einkauf und die Warenwirtschaft. 2008 wurde mit der FrontOffice-Anwendung WebSales (neu WebShop) eine elektronische Verkaufsplattform geschaffen.
Ein besonderes Merkmal ist die Anwendung von Tagespreisen. Auf der elektronischen Verkaufsplattform sind keine Preise ersichtlich. Ein erstellter und übermittelter Warenkorb ist eine Angebots-Anfrage. Das von der Relianz Sachbearbeitung unterbreitete Angebot lässt sich mittels Link direkt auf der Verkaufsplattform einsehen und kann vom Kunden oder Interessenten abgelehnt, geändert oder angenommen werden. Ein nahtloses Zusammenspiel der beiden Anwendungen OpaccOne BackOffice Verkauf und FrontOffice WebShop mit der gemeinsamen Basis, den OpaccOne Application Services.
Bericht>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit  | 30.08.2012

Bildelement_BBB_MOF_Erfolgsgeschichte_August_12

OpaccOne MobileSales im Fahrverkauf der Berner Blumenbörse. 

Beim Fahrverkauf der Berner Blumenbörse wählen die Kunden die Ware direkt von der Ladefläche. Die Aufzeichnungen der Abverkäufe wurden jeweils handschriftlich vorgenommen. Am Folgetag erfassten zwei Fachkräfte die Lieferscheine in OpaccOne für die Verarbeitung. Mit dieser Doppelerfassung verblieb immer ein Fehlerrisiko. Für die Kunden der OpaccOne Software-Familie schafft Opacc gezielt neue Handlungsfelder. So auch mit OpaccOne MobileOffice, der Plattform für den Einsatz von OpaccOne mit Smartphones, MDE-Geräten, Tablets oder mobilen Rechnern.
Sandra Lehmann, stellvertretende Geschäftsführerin: "Unser Fahrverkauf ist erfolgreich, hatte aber der doppelten Erfassung wegen seine Tücken. In der Anwendung OpaccOne MobileSales erkannten wir das Potential für Performance und substantielle Vereinfachungen. Als Pilot-Kunde konnten wir unsere Wünsche einbringen. Nach der Schulung und Instruktion gelang uns in Eigenregie ein völlig reibungsloser Start. Einlesen und verarbeiten - mehr gibt es nicht zu tun."
Erfolgsgeschichte>

Angebot und Nachfrage  | 30.08.2012

Bildelement_SuisseEMEX12_Bericht_August_12

Bericht von der SuisseEMEX'12 in Zürich.  

Einmal mehr zieht die Messe-Veranstalterin eine positive Schlussbilanz – auch für die SuisseEMEX'12. Zitat: "Rund 12‘500 Fachbesucher liessen sich von den 335 Ausstellern und über 90 Referenten mit Innovationen und Trends der 360° vernetzten Marketingwelt inspirieren. Erlebnisreich wurde aufgezeigt, wie man in der Zukunft kommuniziert, welche Angebote zum Geschäftserfolg führen und wie Emotionen ausgelöst werden."
Wir blicken jetzt auf das zweite Jahr als Aussteller an der SuissEMEX zurück. Die Themen der Messe sind weitgefächert. Doch führten wir zahlreiche Fachgespräche und erfuhren auch von spannenden Projekten. Die SuisseEMEX'13 findet vom 20. bis 22. August 2013 statt. Wir behalten sie im Auge.
Bericht und Bildergalerie>

Details und Feinheiten  | 30.08.2012

Bildelement_OO_Folgedokument_Vorgabe_Offerten_August_12

OpaccOne: Folgedokument Vorgabe für Offerten. 

Das Angebots- resp. Offertwesen zeigt sich in den Unternehmen recht unterschiedlich und wird öfters auch losgelöst vom ERP-System gehandhabt. Ist das Angebot erfolgreich, so gilt es hier den Auftrag im ERP-System geradezu nachzuerfassen. Bei OpaccOne ist der eigentlichen Auftragsbearbeitung ein Angebotswesen vorgelagert, dessen Daten sich in der Folge in die Auftragsdokumente vererben lassen.
mehr>

Vielfalt in den Lösungen   | 26.07.2012

Bildelement_WebShop_Juli_12

OpaccOne WebShop: ERP integriert und individuelle Gestaltung. 

Wie bei allen Anwendungen der OpaccOne Software-Familie basiert auch der WebShop auf der einzig einheitlichen Prozedur- und Datenbasis des OpaccOne Application Servers. Dies erlaubt eine vollständige Integration des WebShops in bestehende Geschäftsprozesse – vom Online-Angebot bis hin zum After Sales Management. Die Flexibilität in der Gestaltung des Geschäfts-Modells ist ebenso gegeben wie diejenige des kundenindividuellen Marktauftrittes. Ob als Business-to-Business Shop (B2B) mit erweiterten Service-Möglichkeiten, oder als Business-to-Customer Shop (B2C) zur Bedienung von Endkunden: Der OpaccOne WebShop unterstützt beide Varianten.
Tauchen Sie ein in die Vielfalt der WebShop-Lösungen von Opacc Kunden.
Kundenlösungen WebShop>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit   | 26.07.2012

Bildelement_ZBB_Barcodes_Story_2_Juli_12

Barcodes als Bindeglied für Automation und Abrechnung. 

Die Zürcher Blumenbörse verkauft Produkte der «Grünen Branche» auf Kommissionsbasis und im Eigenhandel sowie ein vollständiges Sortiment von Artikeln für die Floristik von Shop in Shop Partnern. Die Identifizierung aller Artikel und die Steuerung der Abläufe erfolgen mit Barcodes. Mit dem zentralen Artikelstamm bewirkt dies für Kunden eine einzige, schnelle Zahlungsabwicklung aller Einkäufe. Die Abverkäufe sind die Basis für die automatisierten Lieferantenabrechnungen und die täglichen Meldungen für die Bewirtschaftung der Shop in Shop Lager.
Pascal Speck, Verkaufsleitung Zürcher Blumenbörse: "Wir sind ein frontorientiertes Team ohne grosse IT-Kenntnisse. Der konsequente Einsatz von Barcodes erlaubt uns ein 'zupackendes Arbeiten' nicht nur bei den Pflanzen und Blumen, sondern auch beim Scannen der Kundeneinkäufe und in der gesamten Verkaufsabwicklung."
Erfolgsgeschichte>

Einblick in Lösungen von Kunden   | 28.06.2012

Bildelement_Schubarth_DMAS_1_Juni_12

OpaccOne DMAS bei der Schubarth & Co. AG in Basel: Auftrags-Dossiers elektronisch führen, verwalten und archivieren. 

Verkaufsaufträge bei Schubarth sind in der Regel Kontrakte, und es entstehen im Verlauf von deren Abwicklung zahlreiche Dokumente sowie Papiere, Skizzen und Handnotizen. Diese werden bei der Sachbearbeitung in physischen Auftrags-Dossiers gesammelt und abgelegt. Sie dienen oft nach Jahren für Auskünfte bei Rückfragen von Kunden. Jährlich gibt es 4'000 Auftrags-Dossiers, in der Regel mit 40 - 50 Dokumenten, bis zu 200 Dokumente sind jedoch keine Seltenheit.
Bei der Lancierung von DMAS, dem Dokument-Management- und -Archivierungs-System von OpaccOne Ende 2008, war Schubarth der erste Kunde. Bei der Umsetzung und Implementierung ging es nicht alleine um Aspekte für ein elektronisches Führen, Verwalten und Archivieren der Dossiers. Der gleichzeitige Auf- und Ausbau der Dossier-Basis als Auskunfts-Plattform für die Sachbearbeitung ist und war von gleicher Bedeutung. Mit dem systematischen Einpflegen zusätzlicher Verknüpfungen mit weiteren Business Objekten und dem Notieren weiterer Dossiers in das Feld Beschreibung, wird eine schlagkräftige Info-Basis aufgebaut.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 28.06.2012

Bildelement_OO_BOF_CRM_Part_1_Juni_12

OpaccOne: Adress- und Kontaktmanagement mit CRM Erweiterungen. 

Der Kundenfokus war und ist eine besondere Stärke der OpaccOne Software-Familie. Sei dies die weitgehende Auskunftsbereitschaft, die Transparenz oder die Handhabung kundenspezifischer Wünsche und Besonderheiten. Sei dies die "Prozesskraft" direkt am Ort des Geschehens mit den weitgehenden Anwendungen via Web oder mobil. Eine Fülle von CRM-Aspekten sind in OpaccOne ein Selbstverständnis und damit ein Teil eines Ganzen.
Für den dispositiven Teil des Managements von Kundenbeziehungen wurden in OpaccOne Version 14.20 zahlreiche CRM-relevante Erweiterungen im Bereiche des Adress- und Kontaktmanagements geschaffen. Dies in Vorbereitung und im Hinblick auf das in Bearbeitung stehende EnterpriseCRM.
mehr>

Medienbruchfreie Prozesse und Abläufe   | 31.05.2012

Bildelement_E_Rechnungen_Cosanum_Mai_12

Grosses Einsparpotential mit E-Rechnungen. 

Über das Potential von E-Rechnungen orientierte das swiss DIGIN-Forum, eine Initiative des Institutes für Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Nordwestschweiz in einer Medienmeldung. Im Verkehr mit Geschäftskunden sparen Rechnungsersteller 2 Franken, Rechnungsempfänger jedoch 15 Franken. 2011 wurden 12 Millionen E-Rechnungen Geschäftskunden zugestellt.
E-Rechnungen waren auch Thema am OpaccUserGroup Anlass vom vergangenen März. Bezüglich Theorie informierte Peter von Bergen von der Postfinance über Unterschiede von E-Rechnungen an Privatkunden und an Geschäftskunden. Aus der Praxis orientierte Marcus Bosshard von der Cosanum AG über die Handhabung und Abwicklung von E-Rechnungen in OpaccOne. Einmal richtig eingerichtet, können jederzeit weitere Kunden mit einem minimalsten Konfigurations-Aufwand neu mit E-Rechnungen bedient werden.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 31.05.2012

Bildelement_Folge_Umbuchen_Lager_Mai_12

OpaccOne: Folge-Umbuchen Lager. 

Je nach Geschäftsmodell erfolgt der Fluss von Produkten, Geräten, Teilen usw. beim Warenausgang über mehrere interne Zwischenstellen oder Zwischenlager. Sei dies bspw. Material für die Erstellung eines Werkes beim Kunden durch eigene Mitarbeitende. Seien dies Teile für eine Reparatur im Hause oder extern, seien dies Apparate die vor der Auslieferung einer gesonderten Prüfung unterzogen werden. Mit der Neuimplementierung "Folge-Umbuchen Lager" in OpaccOne Version 14.20 ist eine verbesserte Transparenz dieser - auf der Basis eines Verkaufsdokumentes - vom Hauptlager "abgebuchten" Warenpositionen gegeben.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 26.04.2012

Bildelement_OO_Neuerungen_Einkauf_2_April_12

OpaccOne: Neue starke Details im Einkauf, Teil 2. 

Nicht nur Sie wollen mit besseren Angeboten die Gunst der Käuferschaft gewinnen. Ihre Lieferanten beabsichtigen mit Ihnen das gleiche. Sie offerieren Mehrwerte, die Sie wiederum als Ressource in der eigenen Angebotsgestaltung einsetzen. Das muss auch in der IT nachvollzogen werden können: So auch das Integrieren der Lieferadresse bei der Einkaufsbestellung, wenn die Logistik des Lieferanten eingesetzt wird. Oder das Mitführen von Lieferanten-eigenen Artikelbezeichnungen in den Artikel-Stammdaten in der elektronischen Datenkommunikation. Zwei weitere neue Details ab Version 14.20 von OpaccOne.
mehr>

Die Erfahrung Dritter als Inspiration   | 28.03.2012

Bildelement_OUG_01_12_Bericht_Maerz_12

OpaccUserGroup Anlass im Bootshaus des Seeclubs Sempach. 

Zwischen dem Seeclub Sempach und Opacc besteht eine langjährige Beziehung. Begonnen hat sie mit der Unterstützung von André Vonarburg, der als Skiffier sowohl in Athen 2004 als auch in Peking 2008 ein Olympisches Diplom erkämpfte. Opacc identifiziert sich mit dem Engagement und der Philosophie des Seeclubs für den Breiten-, den Leistungssport und das Adaptive Rowing. Und ganz besonders mit der Jugendarbeit und damit auch der Förderung von talentiertem Nachwuchs.
Am 22 März 2012 fand der OpaccUserGroup Anlass in den Vereins-Räumlichkeiten des Bootshauses des Seeclubs Sempach statt. Bei wunderbarem Frühlings-Sonnenschein begrüsste Walter Bartolotta, Projektleiter und Partner bei Opacc, 60 Vertreterinnen und Vertreter von Kunden sowie Mitarbeitende von Opacc. Mehr zu den Referaten über Fachthemen dieses Anlasses erfahren Sie in den Newsletters der kommenden Monate.
Bericht>

Permanente Verbesserung   | 28.03.2012

Bildelement_OO_Neuerungen_Einkauf_Maerz_12

OpaccOne: Neue starke Details im Einkauf, Teil 1. 

Wo verkauft wird, gilt es auch zu beschaffen und einzukaufen. Die Kompetenz des Einkaufs kann ebenso zum finanziellen Erfolg beitragen wie die auf die Kunden ausgerichteten Tätigkeiten von Verkauf und Service.
Mit jedem Release von OpaccOne werden Impulse aus dem praktischen Einsatz bei Kunden umgesetzt. Mit der Version 14.20 von OpaccOne wurden wiederum auch starke Details für den Einkauf geschaffen: Erstellen von Bestellvorschlägen basierend auf mehreren frei wählbaren Lagerorten (Planlagergruppen). Komfortable Lieferantenauswahl für Artikel bei Anfragen und Beschaffung. Eingabemöglichkeit von Positionspreisen zur Ermittlung und Bearbeitung von Positionsbeträgen auf der Stufe Waren-Eingangsschein, Lieferanten-Rechnung und Lieferanten-Gutschrift.
mehr>

Einblick in Lösungen von Kunden   | 28.03.2012

Bildelement_EDI_Trisa_El_XXXLutz_Maerz_12

EDI bei der Trisa Electronics AG mit der Kundengruppe XXXLutz. 

In der Automatisierung von wiederkehrenden Verkaufs- oder Einkaufs-Aufträgen liegt viel Einsparungs- und Rationalisierungs-Potential. Im Kern sind diese Prozesse frei von Medienbrüchen und bei einem minutiös geführten Projekt nur noch in seltensten Ausnahmen mit Fehlern behaftet. Grossunternehmen und Filialbetriebe wünschen mit steigendem Nachdruck auch von KMU EDI (Electronic Data Interchange) für den Einkauf und/oder den Verkauf. Auch die Trisa Electronics AG in Triengen spürt den Rationalisierungs-Wunsch seitens der Abnehmer. Anfangs 2011 wurde mit der Kundengruppe XXXLutz ein EDI Pilot-Projekt aufgegleist, und seit bald einem Jahr läuft der produktive EDI-Einsatz zur besten Zufriedenheit aller Beteiligten.
mehr>

Damit das Angebot im Web gefunden wird!   | 28.02.2012

Bildelement_Relianz_SEO_Februar_12

Suchmaschinen-Marketing für die gezielte Neukunden-Gewinnung. 

SEO (Search Engine Optimization) und die elektronische Verkaufsplattform sind für die Relianz-Gruppe wohl von strategischer Bedeutung, jedoch ein "integrierter Teil" des seit Jahren verfolgten Veränderungs-Prozesses. Mit zielgerichtetem Suchmaschinen-Marketing und ergänzenden AdWords-Kampagnen wird das Angebot von Relianz im World Wide Web nicht nur gefunden. Ernsthafte potentielle Käufer wollen auch konkrete Angebote.
Mit der Mission "Unter den vielen herausragen" gab sich Relianz vor Jahren eine neue Ausrichtung und setzte damit den Beginn eines langjährigen Veränderungs-Prozesses. So auch die Beschaffung einer neuen IT. Seit 2005 ist OpaccOne im Einsatz für Verkauf, Einkauf, Warenwirtschaft und die Einbindung der Filialen im Ausland. 2008 wurde mit FrontOffice eine elektronische Verkaufsplattform geschaffen und kontinuierlich optimiert. Mit der auf Internet Marketing spezialisierten Firma Worldsites leitete Relianz im vergangenen Jahr erfolgreich einen mehrphasigen Prozess ein, mit Suchmaschinen-Marketing gezielt Neukunden zu gewinnen.
Zum Bericht>

Permanente Verbesserung   | 28.02.2012

Bildelement_OpaccOne_Artikel_Bez_Verlaengerung_Februar_12

Stamm- und neu Lieferantenartikel: Bezeichnungen jetzt 60 Zeichen. 

Bezeichnungen für Produkte, Artikel oder Leistungen werden immer umfassender oder diese Bezeichnungen dienen vermehrt auch anderen Anwendungen wie z.B. dem Electronic Publishing. Für die bisherigen Bezeichnungslängen mit 30 Zeichen kann es im einen oder anderen Unternehmen knapp werden. Mit der Version 14.20 von OpaccOne wurden die Bezeichnungen 1 bis 3 der Stamm-Artikel auf je 60 Zeichen erweitert. Neu gibt es auch Bezeichnungen 1 bis 3 für Lieferantenartikel, auch hier mit einer Länge von 60 Zeichen.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit   | 28.02.2012

Bildelement_Zuercher_Blumenboerse_Februar_12

Vieljahres-Update in 44 Stunden, Umzug und Start um 5.00 Uhr. 

Die Zürcher Blumenbörse entschied sich 2005 für den Neubau eines Abholgrossmarktes für die grüne Branche direkt am Brüttiseller Kreuz. Seit 1999 erfolgten der Verkauf und die Lieferantenabrechnungen mit insyde (heute OpaccOne). Für die Erschliessung wichtiger Neuerungen mit OpaccOne erwies sich die IT-Infrastruktur als zu bejahrt. Bei dem absehbaren Standortwechsel machte es wenig Sinn, noch in eine neue IT-Infrastruktur zu investieren.
Die Neuerungen von OpaccOne, Ablaufsteuerungen mittels Barcodes, mussten jedoch am ersten Tag der Eröffnung produktiv verfügbar sein. Im Sinne von Priorisierung wurde bewusst für drei Jahre auf zeitsparende Neuerungen und Vereinfachungen am alten Standort verzichtet. Es zeichnete sich einige Monate im Voraus ab: Für den Umzug, den Vieljahres-Update und Tests besteht nur ein knappes Wochenende.
Zur Erfolgsgeschichte>

Neue Handlungsfelder  | 26.01.2012

Bildelement_MobileSales_Berner_Blumenboerse_Januar_12

OpaccOne MobileSales im Fahrverkauf der Berner Blumenbörse. 

Beim Handel mit Blumen und Pflanzen wollen die Kunden die Ware vor dem Kauf sehen und oft durch anfassen prüfen. Einem Online-Handel sind, trotz attraktiver Webshops und dem Vorteil der Hauslieferung, enge Grenzen gesetzt. Dieses Faktum des Prüfens - kombiniert mit dem Vorteil der Hauslieferung - bewog die Berner Blumenbörse vor über zwei Jahren zur Aufnahme eines Fahrverkaufs. Der Fahrverkäufer notierte die Verkäufe handschriftlich. Zwei Mitarbeiterinnen erfassten am Folgetag die Belege in OpaccOne.
Mit der Weiterentwicklung der OpaccOne Software-Familie werden für die Kunden kontinuierlich neue Handlungsfelder geschaffen. Die jüngste Entwicklung ist MobileOffice, eine Plattform für den on- oder offline Einsatz mit Smartphones, MDE-Geräten (Mobiles Datenerfassungs-Gerät), Tablets oder mobilen Rechnern.
In der Anwendung MobileSales wurde viel Potential für Vereinfachungen im Fahrverkauf erkannt. Das Projekt lief erfolgreich und die Erwartungen sind erfüllt. Die Erfassungen beim Fahrverkauf erfolgen mittels Barcode-Eingaben durch Scannen mit dem MDE-Gerät. Abends werden die Abverkäufe in OpaccOne "eingelesen" und es gibt kein Nacherfassen der Fahrverkäufe mehr.
Zum Bericht>

Permanente Verbesserung  | 26.01.2012

Bildelement_OpaccOne_SER_PosGen_Januar_12

OpaccOne Servicewesen: Positionen generieren in Rapporten. 

Bei der Erstellung und Erfassung von Dokumenten präsentiert der geschäftliche Alltag oft viel Ähnliches oder Gleiches: Seien dies völlig identische Eins zu Eins Wiederholungen, seien dies Aspekte, Tätigkeiten oder Leistungen innerhalb verschiedener Geschäfte oder Aufträge, die für etwas Neues sich wiederum neu zusammenstellen lassen. Unter dem Titel "Positionen generieren" bietet OpaccOne im Verkauf und Einkauf weitgehende Möglichkeiten, Positionen aus anderen Dokumenten in offene oder neu zu erstellende Dokumente zu übernehmen. Mit dem Release 14.10.04 von OpaccOne ist das Generieren von Positionen in Rapporten auch im Servicewesen auf eine gleiche Weise gegeben.
mehr>

Die Erfahrung Dritter als Inspiration  | 24.11.2011

Bildelement_OUG_November_11

OpaccUserGroup bei der Trisa Electronics AG, Triengen. 

Der Ursprung der Trisa Electronics AG basiert auf den Aktivitäten für elektrische Zahnbürsten und elektrische Apparate für die Haarpflege der Trisa Bürstenfabrik. Diese Produktbereiche wurden 1987 im Rahmen der Übernahme einer Vertretung für Elektro-Haushalts-Apparate in ein neues Unternehmen eingebracht. Seit 1995 vermarktet die Trisa Electronics AG in der Schweiz und international erfolgreich elektrische Haushaltkleingeräte unter dem eigenen Label "Trisa Electronics".
Die Trisa Electronics AG feiert 2012 das "25 Jahre Jubiläum". Dazu gesellt sich ein zweites Jubiläum: 20 Jahre Software-Partnerschaft mit Opacc. Mitte 1992 startete die damalige Trisa Elektro AG produktiv mit insyde. Seinerzeit mit 11 Arbeitsplätzen; heute sind es deren 21. Und damit auch 20 Jahre praktizierte Update-Garantie: Die Trisa Electronics AG arbeitet heute mit der aktuellsten Version von OpaccOne. Die OpaccUserGroup war am Donnerstag, 10. November 2011, zu Gast bei der Trisa Electronis AG.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit   | 24.11.2011

Bildelement_NEWEMAG_Erfolgsgeschichte_November_11

NEWEMAG AG: Zusammenspiel der Stärken und Arbeitsinstrumente. 

Die NEWEMAG AG ist eine anerkannte Grösse im Bereich Werkzeugmaschinen. Im Wandel der Märkte und für das Ziel "langfristige Partnerschafts-Kunden" braucht es zunehmend mehr Know-how, Dienste und Service-Angebote. Im Rahmen der Nachfolgeregelung erkannte die neue Eigentümerschaft aufgrund der Markttrends wohl viel Potential. Für dessen Erschliessung jedoch genügten die vorhandenen IT-Möglichkeiten wie auch die geschäftlichen Prozesse nicht mehr.
Bewusst setzte die NEWEMAG AG auf eine erprobte Gesamtlösung, die sämtliche Aspekte eines Servicewesens abdeckt und für zukünftige Geschäftsfelder offen ist. Ebenso wichtig war die Erfahrung des Anbieters für die Gestaltung der Abläufe bei ähnlichen Projekten.
Zur Erfolgsgeschichte>

Permanente Verbesserung  | 24.11.2011

Bildelement_OpaccOne_Artikelverknüpfungen_Oktober_11

OpaccOne: Artikelverknüpfungen. 

Einzelartikel können untereinander in ganz verschiedenen Beziehungen stehen. Beispiele: Sind Produkte sehr ähnlich, so lässt sich das eine bei dessen Fehlen durch ein anderes als Ersatz vorschlagen. Produkte werden durch Nachfolgeprodukte ersetzt, aber die Vorgängerversion ist immer noch im Sortiment. Ein Produkt lässt sich nur zusammen mit einem oder mehreren bestimmten Produkten nutzen. Für gewisse Produkte sind zusätzliche Leistungen verfügbar usw.
Ab der Version 14.10 lassen sich in OpaccOne für Artikel, Produkte, Leistungen frei definierbare Artikelverknüpfungen festlegen und entsprechende Zuordnungen vornehmen.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 27.10.2011

Bildelement_OpaccOne_Adhoc_Lieferadressen_Oktober_11

OpaccOne: Adhoc-Lieferadressen in Verkaufsdokumenten. 

Die Adressen für den Rechnungsempfang und für die Warenlieferung sind in vielen Kundenbeziehungen unterschiedlich, jedoch oft fix und somit in den Stammdaten festgehalten. Gilt es eine Ware an einen anderen Ort zu senden, werden die Adressdaten als Adhoc-Lieferadresse erfasst. Diese Adhoc-Lieferadressen sind kein Bestandteil der Stammdaten.
B2B-Geschäftsbeziehungen können wohl von Vielfalt aber auch von Wiederholungen und Regelmässigkeiten geprägt sein. Das bringt mit sich, dass für unterschiedliche Lieferadressen die notwendigen Angaben vielfach innerhalb von Dokument-Ketten oder innerhalb des Adressstamms vorhanden sind. Diese lassen sich jetzt mit wenigen Mausklicks als Adhoc-Lieferadresse festlegen.
mehr>

Aus der Sicht der Anwender   | 29.09.2011

Bildelement_ERP_Zufriedenheitsstudie_September_11

ERP-Zufriedenheitsstudie 2011/2012: Freude für Opacc und OpaccOne. 

Seit der letzten Erhebung von i2s, Zürich zur Zufriedenheit von ERP-Systemen in der Schweiz sind fast 3 Jahre vergangen. Erstmals wurde die ERP-Zufriedenheitsstudie weltweit in 17 Ländern durchgeführt. Auf der Basis von 1'923 Online-Fragebogen gelangten 38 ERP-Systeme zur finalen Auswertung.
Die Zufriedenheit für OpaccOne und Opacc ist wiederum eine Spur gewachsen. In der Gesamtauswertung für Deutschland, Österreich und Schweiz belegen wir Rang 2. In der Schweizer Auswertung sogar den 1. Rang. Diese Bestätigung der langjährigen Anstrengungen für Qualität und Zufriedenheit freut. Gleichzeitig verpflichtet es, nicht nachzulassen und auch die Herausforderungen zur Fortführung dieses Weges anzunehmen.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 29.09.2011

Bildelement_OpaccOne_Manuals_Suche_September_11

OpaccOne Manuals: Neu auch direkt in OpaccOne und verbesserte Suche. 

Mit der Version 14.10 von OpaccOne wurden zwei weitere Lücken geschlossen. Bisher können die Manuals im Online-Support oder auf der Update-CD (ohne Suchfunktion) eingesehen werden. Neu ist auch der Zugang zu den Manuals innerhalb der OpaccOne Installation unter dem Menu "Hilfe" gegeben. Es ist jetzt eine Volltext-Suche über alle oder ein spezifisches Manual vorhanden. Dabei werden mit den Treffern - wie bei der Suchmaschine Google - mehrere Zeilen Textvorschau angezeigt, was das Finden der richtigen Information oder des richtigen Themas zusätzlich erleichtert.
mehr>

"Ausstrahlender Nutzen"   | 30.08.2011

Bildelement

OpaccOne bei der Keramikland-Gruppe: Massskizzen-Dossier für die Montage direkt aus der Auftragserfassung. 

Seit 2004 setzt die Keramikland-Gruppe auf OpaccOne. Die Angebote und Aufträge weisen zwei Besonderheiten auf: Zwischentitel und Massskizzen-Dossiers. Bei den Zwischentiteln geht es darum, das Angebot nach den einzelnen Bereichen (z.B. Badezimmer OG, Boden EG) zu gliedern und entsprechend die einzelnen Artikel zuzuordnen. Das Massskizzen-Dossier beinhaltet gesammelt die für den Einbau und Betrieb notwendigen Hinweise der Artikel eines bestimmten Angebotes oder Auftrages.
Nach der Erfassung dienen die Zwischentitel der Gliederung und Gestaltung des Angebotes und des Massskizzen-Dossiers. Diese Gliederung ist für alle Beteiligten eine zentrale Orientierungs-Hilfe, die den weiteren Bearbeitungs- und Abwicklungs-Prozess substantiell erleichtert.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit   | 30.08.2011

Bildelement

Evolutionärer Ansatz für Software und Implementierung. 

Die GYSO AG setzte schon früh auf die Möglichkeiten der IT, war jedoch anfangs der 90iger Jahre mit einer Ablösung und damit wieder mit einem Neuanfang konfrontiert. So erkannte die GYSO AG das Potential des damals neuen "evolutionären Ansatzes" von Opacc für Geschäfts-Software und Projekte: IT-Investitionen sind von Dauer, frei von bedrohlichen Zyklen und wertvermehrend.
Seit der Ablösung des Altsystems durch OpaccOne (früher insyde) im Jahre 1994 erfährt die GYSO AG ein konstant kräftiges Wachstum. Priorisiert und gezielt werden Bereiche und Abläufe verbessert oder automatisiert und die in OpaccOne neu gegebenen Handlungsfelder zur Stärkung der Marktposition eingesetzt.
Zur Erfolgssgeschichte>

Permanente Verbesserung   | 30.08.2011

Bildelement

Periodenpreise in OpaccOne: Ergänzung der Verkaufspreis-Komponenten mit der Zeitachse. 

Mit der Version 14.10 wurden die Preiskomponenten wie Basispreise, Rabatt-Tabellen, Sonderkonditionen usw. konsequent mit der Zeitachse ergänzt. Das heisst: Diesen Komponenten werden Perioden hinterlegt. Diese wiederum sind unbegrenzt oder begrenzt - gegebenenfalls nur ein einziger Tag - und frei bestimmbar. Neu gibt es innerhalb der Sonderkonditionen auch Aktionspreise, mit Rabatt und frei definierbaren Perioden. Ob seitens der Anwendung oder manuell: Preis-/Rabatt-Abfragen erfolgen immer für ein bestimmtes Konditionsdatum.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 28.07.2011

Bildelement

OpaccOne: Enterprise Search in Workspaces und mit Do-it-yourself Panel. 

Die Enterprise Search (Volltextsuche) geniesst bei den Kunden einen besonders hohen Zuspruch. Mit der Version 14.10 von OpaccOne wurde die Enterprise Search mit einem Do-it-yourself Panel erweitert. So lassen sich für Business-Objekte zusätzliche Attribute festlegen, die bei einem Ereignis "Suchtreffer" mitangezeigt werden sollen. Die Enterprise Search kann jetzt auch innerhalb der Workspaces aufgerufen werden. Die Suchtreffer beziehen sich hier jedoch ausschliesslich auf den Kontext und werden mit einer frei definierbaren Business Objects Liste (Tabelle) angezeigt.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit  | 30.06.2011

Bildelement

FrontOffice in den Filialen, BackOffice am Hauptsitz und die gemeinsame, einheitliche Prozedur- und Datenbasis des OpaccOne Business Servers. 

2002 entschied sich die Mikro+Repro AG für OpaccOne als neue Geschäfts-IT. Aufgrund des Geschäftsmodells und in der Rolle als enger Kooperationspartner setzt sich bei der Mikro+Repro AG der Gesamt-Umsatz aus sehr vielen, teilweise sehr kleinen, Aufträgen zusammen. Für eine finanziell erfolgreiche Geschäftstätigkeit sind somit schlanke Abläufe und Produktionsprozesse, eine recht enge Führung und Anbindung der Filialen an den Hauptsitz sowie ein konsequentes Controlling der abgeschlossenen Aufträge unumgänglich.
Seit 2003 arbeitet die Mikro+Repro AG mit OpaccOne. Mit FrontOffice sind die Filialen mittels "Internet-Technologie" im Firmen-System eingebunden. Controlling, Management der Sammelrechnungen und Lagerwirtschaft erfolgen am Hauptsitz in BackOffice.
Zur Erfolgsgeschichte>

Medienbruchfreie Prozesse und Abläufe   | 30.06.2011

Bildelement

E-Invoicing: OpaccOne von der PostFinance getestet. 

Das Erstellen, Versenden, Verarbeiten und Bezahlen von E-Rechnungen ist ein weiteres starkes Glied in einer medienbruchfreien Prozesskette. Nicht nur im Bereich von Geschäftskunden (B2B) sondern auch im Bereich von Endkunden (B2C). Mit der Version 14.10 von OpaccOne besteht jetzt im Standard die Unterstützung für die Übermittlung von E-Invoicing an die Service Provider PostFinance und PayNet. Das Einrichten der Erstellung der XML-Invoices ist immer projektspezifisch und wird mittels F-Script gelöst. OpaccOne 14.10 wurde jetzt auch von PostFinance getestet.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 30.06.2011

Bildelement

OpaccOne: Bilderverwaltung für Stamm-Adressen und Kontaktpersonen. 

Seit 2008 ist in OpaccOne das Verwalten, Bewirtschaften und Pflegen von Bildern und Bildelementen in den Formaten "bmp, jpg, gif" für unterschiedlichste Einsatzzwecke im Rahmen der erweiterten Artikelverwaltung gegeben. Mit der vor kurzem freigegebenen Version 14.10 von OpaccOne bestehen diese Möglichkeiten auch für die Stamm-Adressen und die Adress-Kontaktpersonen. Zudem gibt es in den Workspaces "Adressen" und "Artikel" auch ein weitgehend konfigurierbares "Bilder-Panel" für die Anzeige von einem oder mehreren frei vorwählbaren Bildern oder Bildelementen.
mehr>

Die Erfahrungen Dritter als Inspiration  | 28.04.2011

Bildelement

Besuch der Opacc UserGroup bei der STEG Computer GmbH, Luzern-Littau. 

Die STEG Computer GmbH handelt mit Computer-Systemen, Einzelkomponenten und Unterhaltungs-Elektronik. Schon in den ersten Jahren setzte STEG für den Verkauf auf eine Online- und Offline-Strategie. Kunden finden bei STEG Produkte von höchster Qualität, verfügbar ab Lager und mit besten Preis-/Leistungs-Verhältnis. Am 1. Januar 2009 erfolgte bei STEG am Hauptsitz in Luzern-Littau der Produktivstart von OpaccOne. Ausschlaggebend für den Entscheid für OpaccOne waren die weitgehenden und updatebaren Möglichkeiten für Anpassung, Ausbau, Kommunikation und Integration, zentrale Warenwirtschaft und zentraler Kundenstamm, die Möglichkeiten der Einbindung der Filialen, mehrstufiges MIS und die geographische Nähe des Anbieters.
Die Opacc UserGroup war am Donnerstag, 31. März 2011, bei STEG zu Gast und erhielt weitgehende Einblicke in das Unternehmen und in wichtige Themen zum Einsatz von OpaccOne: Verkauf und Kassensystem, Customer Service, Merchandising, Integration von Filialen und Product Management.
mehr>

Permanente Verbesserung und Details   | 28.04.2011

Bildelement

OpaccOne: Erweiterung der Attribute in Adressen und Artikel-Set-Zeilen. 

Adressen, Adress-Management und alles was mit Adressen in irgendeiner Beziehung steht, ist in der Handhabung zunehmend anspruchsvoller und ist Ausgangs-, End- oder Referenzpunkt für unterschiedlichste Anwendungen, Auswertungen und Betrachtungen. In der Version 14.10 von OpaccOne wurden für die Adressen mehrere neue Attribute geschaffen und zahlreiche bestehende auf 10 und 50 Zeichen verlängert.
Eine weitere Neuerung sind die 10 frei definierbaren Attribute auf der Ebene "Set-Zeile" beim Einsatz von Artikel-Sets. Diese neuen Attribute werden im OpaccOne Studio eröffnet, sie lassen sich jederzeit "redefinieren" und stehen bei Arbeiten im Artikel-Stamm zur Verfügung.
mehr>

OpaccOne FrontOffice: Orientierung an der zu lösenden Aufgabe   | 30.03.2011

Bildelement

OpaccOne FrontOffice: Vorgefertigte Artikel-Sets als Erfassungs-Hilfe und auftragsbezogenes Einkaufen. 

Der geschäftliche Wandel kann auch Veränderungen innerhalb der "Unternehmens-DNA" erfordern, so auch bei der Mikro+Repro AG in Baden/Dättwil. Ein solcher DNA-Bereich war während über 20 Jahren die Definition und die Betrachtungsweise der Produkte. Deren Komplexität wird zunehmend grösser. Eine weitere DNA mit einer ebenso langen Historie bildeten die Artikel- und Produkt-Spezifikationen und -Kalkulationen, verteilt in zahlreichen Excel-Tabellen. Was sich lange Jahre bewährte und auch urtief im Denken und in den Arbeitsweisen verankert war, bedeutete für die Mitarbeitenden einen Paradigmen-Wechsel. Doch bereits wenige Monate nach der Einführung des Neuen wollte niemand mehr zum Alten zurück.
Zum Bericht>

Dokumentierte Individualität   | 30.03.2011

Bildelement

Auto-Dokumentation der Einstellungen in OpaccOne Studio. 

OpaccOne Studio ist eine eigene Anwendung innerhalb von OpaccOne für die zentrale Administration, das Einrichten und die Überwachung. Die hier vorgenommenen Einstellungen und Änderungen gelten für alle User innerhalb eines Mandanten, einer Mandantengruppe oder innerhalb einer gesamten Installation. Je nach Installation und der Ausschöpfung des Potentials des OpaccOne Business Servers ergibt sich eine weitgehende Fülle von Einstellungs-Details. Diese lassen sich jetzt mit der neuen Anwendung "Studio-Doku erstellen" (BC 98234) dokumentieren. Sei dies als XML-Dateien oder als Word-Dokumente, sei dies für Detail-Bereiche, für Hauptbereiche oder für eine ganze Mandanten-Installation.
mehr>

Moderne IT-Arbeitsinstrumente für Kundenerfolg   | 24.02.2011

Bildelement

Cosanum AG: Spürbare Entlastung in den internen Abläufen.

Cosanum AG, das erfolgs- und wachstumsorientierte schweizerische Familienunternehmen, beschäftigt über 95 Mitarbeitende. Cosanum beliefert den schweizerischen Gesundheits- und Industriemarkt mit medizinischen und hygienischen Produkten sowie mit persönlichen Schutzausrüstungen. Geführt werden 9'000 Artikel in 6 Produktlinien. Dabei werden Produkte und Dienste oft zu Einheiten zusammengeführt. Mit dem Eingehen auf die Kundenbedürfnisse einerseits und der Berücksichtigung der Erfordernisse an den Materialverbrauch andererseits, werden neue Angebote und Mehrwerte geschaffen.
Ohne zeitgemässe, die Aufgaben unterstützende Arbeitsinstrumente lassen sich solche Vorhaben nicht mehr realisieren. Mit der Einführung von OpaccOne WebCRM stehen jetzt dem Aussendienst im Feld sowie dem Kundendienst und dem Produktmanagement am Hauptsitz die gleichen Informationen zu Kunden, Artikeln, Aufträgen und Vereinbarungen zur Verfügung. Die neue Klarheit und die sofortige Verfügbarkeit der Daten haben weniger Rückfragen und keine Doppelspurigkeiten mehr zur Folge, was viel Entlastung bringt und Ressourcen freisetzt.
Zur Erfolgsgeschichte>

Permanente Verbesserung und Details   | 24.02.2011

Bildelement

OpaccOne: Neue Zugänge und Verfügbarkeiten von Dokumenten.

Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort: In den heutigen Zeiten, wo sich alles zunehmend beschleunigt und verändert, ist das eine grosse Herausforderung. Gerade der richtige Ort ist immer wieder ein anderer. So ist der Zugang und die Verfügbarkeit geschäftlicher Dokumente oftmals nicht mehr der Ort in der IT-Anwendung, in welcher sie erzeugt und bearbeitet wurden. Es braucht vermehrt Zugriff aus anderen Anwendungen. In der Version 14.10 von OpaccOne wurden verschiedene neue Zugänge und Verfügbarkeiten von Dokumenten geschaffen. So in der Kontaktplanung, im Lager-Kontoauszug, innerhalb der Objekte und auch innerhalb des Verkaufs und Einkaufs bei Debitoren und Kreditoren.
mehr>

Von der Chance zur Innovation   | 24.02.2011

Bildelement

Produkt-Informationen via Web direkt aus OpaccOne DMAS.

Die GYSO AG in Kloten bietet eine umfassende Palette von Bau- und Fahrzeugprodukten für die Bereiche Kleben, Dichten, Schützen. Für die meisten dieser Produkte bestehen Technische Datenblätter (TDB) mit detaillierten Produkt- und Anwendungs-Beschreibungen sowie Sicherheitsdatenblätter (SDB) mit der Definition der chemischen Inhaltsstoffe und wie damit umgegangen werden muss. Die Ablage, die Suche, die Handhabung, die Versionierung, und ganz allgemein, die Bewirtschaftung dieser Dokumente war bis vor einigen Monaten nicht optimal und war auch immer wieder mit Zeitverlusten verbunden. Im Rahmen des weiteren Ausbaus beabsichtigte die GYSO AG auch den Einsatz von OpaccOne WebShop und des OpaccOne Dokument-Management und -Archivierungs-Systems (DMAS). Diese Ausgangslage wurde gleich auch für die Konzeption einer vollkommen neuen Lösung für die Technischen Daten- und Sicherheitsblätter genutzt.
mehr>

Kundenerfolg und Kundenzufriedenheit   | 27.01.2011

Bildelement

Seit 15 Jahren erfüllte Erwartungen bei der WAGNER VISUELL AG. 

Die WAGNER VISUELL AG in Bachenbülach ist ein Familien-Unternehmen mit über 40 Jahren Geschichte und Arbeitgeberin für 10 Mitarbeitende. Die WAGNER VISUELL AG ist fokussiert auf Präsentations- und Seminar-Technik. Seit 1997 setzt die WAGNER VISUELL AG auf OpaccOne (früher insyde). 2007 erfolgte die Einführung von OpaccOne WebCRMSales für den Innen- und Aussendienst und seit Mitte 2008 bestellen die Kunden und Interessenten auch direkt in OpaccOne WebShop.
Beat Wittwer, Unternehmensleiter und Inhaber, WAGNER VISUELL AG, Bachenbülach: "Seit 15 Jahren erfüllt OpaccOne unsere Erwartungen. Jetzt auch mit WebShop und WebCRM Sales. Nicht genug betont werden kann die einzige, einheitliche Prozedur- und Datenbasis für sämtliche OpaccOne Anwendungen. In unserem Erweiterungsprojekt blieb somit alles Vorhandene bestehen."
Zur Erfolgsgeschichte>

OpaccOne FrontOffice: Orientierung an der zu lösenden Aufgabe  | 27.01.2011

Bildelement

OpaccOne FrontOffice: Kundennähe, schlanke Prozesse und Filialen. 

2002 entschied sich die Mikro+Repro AG für OpaccOne als neue Geschäfts-IT. Von zentraler Bedeutung waren die uneingeschränkte geographische Verfügbarkeit von OpaccOne FrontOffice sowie dessen individuell gestalt- und abstimmbare Möglichkeiten für die Auftragserfassung. So sind bei der Mikro+Repro AG sämtliche Filialen mittels "Internet-Technologie" im IT-System des Hauptsitzes eingebunden. Sie arbeiten mit FrontOffice einheitlich mit der einzigen Prozedur- und Datenbasis der Zentrale. Die schlanke Ausgestaltung von FrontOffice orientiert sich genau an der zu lösenden Aufgabe der schnellen und korrekten Auftragserfassung. Das Gesamtsystem ist so aufgebaut, dass sich weitere Filialen einfach zu- oder wegschalten lassen.
mehr>

Permanente Verbesserung und Details   | 27.01.2011

Bildelement

OpaccOne: Kontaktperson passiv setzen. 

Aufgaben und Funktionen von Kontaktpersonen bei Kunden, Lieferanten, Behörden usw. können sich ändern. Dies dauernd oder temporär. Nur in wenigen Fällen macht es Sinn, solche "Ehemalige" gleich zu löschen. Mit der Version 14.10 von OpaccOne können jetzt Kontaktpersonen als "passiv" markiert werden. Dies lässt sich auch jederzeit wieder aufheben. Dieses neue Merkmal kann beispielsweise für Selektionen für Tabellen oder für die Poolbildung oder -Bereinigung eingesetzt werden. Festgelegt wird das Merkmal "passiv" für Kontaktpersonen in der Anwendung (BC) 11101 im Register "Zusätze" mittels Checkbox.
mehr>

Geschäftsmodell und IT   | 16.12.2010

Bildelement

Dezentral erfasste Aufträge zentral fakturiert als Sammelrechnungen. 

Als Spezialistin für Print, Plot und Mikrofilm erbringt die Mikro+Repro AG u.a. für Gross-Unternehmen sehr weitgehende Leistungen. Die Kooperation und Kundennähe sind so tief, dass einige der Mikro+Repro Filialen in den Kunden-Gebäulichkeiten eingemietet sind und auch lokal produzieren. Die Aufträge werden in den einzelnen Niederlassungen mit OpaccOne FrontOffice erfasst. Am Hauptsitz in Baden werden die abgeschlossenen Aufträge vor der Verrechnungs-Freigabe einer intensiven Revision und gegebenenfalls Bereinigung unterzogen. Mitte und Ende Monat werden in OpaccOne die Sammelrechnungen genau nach den erfassten und verifizierten "Kunden-Kontierungen" aufbereitet, gegliedert und ausgedruckt.
mehr>

Ressource Information   | 16.12.2010

OpccOne

OpaccOne MIS: Tagesstatistik und Tagesumsätze online. 

Das Online-MIS von OpaccOne hat vor einem Jahr einen substantiellen Ausbau erfahren. Dazu gehören auch im Verkauf Auftragseingang und Auftragsbestand. Weiter sind auch die Zu- und Abschläge bei den Verrechnungen Bestandteil des MIS. Mit der Einführung flexibler Budgetierungs-Möglichkeiten wurde eine Lücke in OpaccOne geschlossen. Neu lassen sich im Verkauf, bis in die Detail-Bereiche, die Verrechnungen eines bestimmten Tages einsehen. Zusätzlich kann ein beliebiger Vergleichstag festgelegt werden. Die Tagesstatistik, die Tagesumsätze und Unterschiede dieser beiden Tage lassen sich so direkt vergleichen.
mehr>

Der Zukunft verpflichtet   | 30.11.2010

Bildelement

OpaccConnect 2010: Bericht von der 10. Kundentagung in Luzern. 

Mit der alle 2 Jahre stattfindenden Kundentagung gewährt Opacc Kunden und Partnern weitgehende Einblicke zum aktuellen Stand von OpaccOne, zu neuen Kernanwendungen, zu neuen Funktionen und Erweiterungen, zur technologischen Weiterentwicklung und zu neuen, nutzenbringenden Dienstleistungen. Die über 200 Kundenvertreter konnten erkennen und sich überzeugen, dass die Weiterentwicklung von OpaccOne von Kontinuität geprägt ist. Die in den Märkten und neuen Geschäftsmodellen sich abzeichnenden verändernden Anwendungs- und Nutzungsformen von ERP und Business Automation sind seitens der Entwicklung oft schon umgesetzt oder werden unter dem Titel "Gottardo" in den nächsten Versionen realisiert. "Gottardo" fokussiert sich auf die Collaboration zwischen Mitarbeitenden, Unternehmen und IT-Systemen "auf einer soliden Grundlage".
mehr>

Permanente Verbesserung und Details   | 28.10.2010

Bildelement

OpaccOne: Erfassen und Anzeigen von Sonderzeichen. 

Nicht nur die Buchstaben von A bis Z und die Zahlen von 0 bis 9 begleiten uns bei der Arbeit. Es sind auch Sonder- und Spezialzeichen. Nicht alle davon lassen sich unmittelbar mit einem direkten Tastendruck oder einer Tasten-Kombination aufrufen. Und im konkreten Fall ist einem meistens die entsprechende Code-Nummer des gewünschten Zeichens nicht mehr präsent. In OpaccOne wurde hier Abhilfe geschaffen. Für ein komfortables Erfassen von Sonder- und Spezialzeichen wird ad hoc oder dauerhaft die Anwendung "Sonderzeichen" (BC 86909) aufgerufen. Von hier kann das ausgewählte Sonderzeichen direkt an diejenige Stelle einer OpaccOne Anwendung eingefügt werden, bei welcher sich der Cursor vor dem Wechsel in die Anwendung "Sonderzeichen" befunden hat.
mehr>

Wiedersehen mit Verbesserungen   | 24.09.2010

Bildelement

OpaccOne SmartDocument: Stammdaten-Pflege und Bewirtschaftung. 

OpaccOne SmartDocument bietet besonders mächtige Möglichkeiten zur Pflege von Stammdaten. SmartDocument vereinigt das Beste aus der Welt von OpaccOne und von Microsoft Office Professional. Vereinfacht formuliert: OpaccOne Stammdaten lassen sich innerhalb von Excel Tabellen und mittels Excel Funktionen bearbeiten und wieder in OpaccOne abspeichern. Und dies alles auf eine kontrollierte und sichere Weise mit den OpaccOne Application Services im Hintergrund. Die Anwendung OpaccOne SmartDocument gibt es bereits seit zahlreichen Jahren. Die letzten Neuerungen und Verbesserungen dazu sind Anlass, dieses mächtige "Arbeits-Instrument" wieder in Erinnerung zu rufen.
mehr>

ERP, E-Commerce und Mobile Commerce in Einem   | 26.08.2010

Bildelement

OpaccOne WebCRM Sales im Einsatz bei der WAGNER VISUELL AG, Bachenbülach. 

Die WAGNER VISUELL AG ist eine in der Schweiz tätige Familien AG in der 3. Generation mit über 40 Jahren Geschichte. Das Unternehmen bietet Lösungen für die visuelle Kommunikation und Organisation: Präsentieren, Informieren, Schulen, Organisieren und Planen. Ihre Stärke ist das Beraten, Installieren und Warten von auf die spezifischen Kundenbedürfnisse abgestimmten Gesamtlösungen. In ihrem Sortiment finden sich Eigenentwicklungen und ein grosses Angebot an Handelsartikeln.
Seit 1997 setzt WAGNER VISUELL AG auf OpaccOne (früher insyde). Ein damals für Beat Wittwer, Unternehmensleiter und Inhaber, schon fast visionärer Entscheid. Nach dem Studium eines "White Paper" von Opacc erkannte er, was eine "durchgängige Internet-Architektur" in den späteren Jahren für sein Unternehmen bedeuten könnte. 2007 erfolgte die Einführung von OpaccOne WebCRM Sales für den Aussendienst und seit Mitte 2008 bestellen die Kunden auch direkt im E-Shop (WebShop). Das Opacc Hosting Center in Kriens gewährleistet höchste Verfügbarkeit dieser OpaccOne FrontOffice Anwendungen.
mehr>

Power to the people!   | 26.08.2010

Bildelement

OpaccOne: Do-it-yourself Hotkeys. 

Auch eine der permanenten Verbesserungen in OpaccOne: Die Do-it-yourself Funktionalität (DIY) wurde mit so genannten DIY Hotkeys erweitert. Das heisst: Den Funktionstasten der PC-Tastatur können OpaccOne Anwendungsnummern zugeordnet werden. Das geht so weit, dass theoretisch für jedes Business Control (Eingabe-Anwendung) oder jede OpaccOne Explorer-Position jeweils 12 DIY Hotkeys frei belegbar sind. Bei den Hotkeys handelt es sich um die Zuordnung von Verzweigungen innerhalb und ausserhalb von OpaccOne. DIY Hotkeys dienen dem schnelleren und direkteren Zugriff und sollen intensivere Arbeitsroutinen vereinfachen und erleichtern.
mehr>

Übergreifendes Mandantenkonzept   | 28.07.2010

Bildelement

OpaccOne Mandantenwesen: Weitgehende Synergien und Flexibilität. 

Unter "mandantenfähig" wird in der Welt der Business Software recht viel verstanden: So auch, dass Mandanten untereinander praktisch abgeschottet sind und eine "zwischen-mandantliche Nutzung von Gemeinsamkeiten" (Sharing) nicht gegeben ist. Die Mandantenkonzeption von OpaccOne ist übergreifend, d.h. auf einer zentralen Installation sind ein multicompany und multinationaler Einsatz gegeben. Ein Sharing kann bis auf die Ebene von Business Objekten erfolgen. Diese weitgehenden Möglichkeiten von OpaccOne nutzt auch die NEWEMAG AG in Rotkreuz, die auf diese Weise für die Schwesterfirma, die Schneider mc SA in Chavornay, OpaccOne einsetzt. Die Synergien des Firmen-Verbundes im Markt werden jetzt durch diejenigen der Firmen-IT erweitert.
mehr>

Permanente Verbesserung und Details   | 28.07.2010

Bildelement

"Öffnen Express" bei OpaccOne Dokumenten. 

Permanente Verbesserung widmet sich auch den Details. Jeder Release von OpaccOne beinhaltet zahlreiche kleine Neuerungen, die die tägliche Arbeit erleichtern. "Suchen, Finden, Öffnen" oder mit anderen Worten, ein unmittelbarer Zugang, wird in den Arbeitsroutinen immer bedeutender. Jede noch so kleine Vereinfachung und Erleichterung wirkt sich - ohne dass es gross bewusst wahrgenommen wird - positiv aus. Dazu gehört auch das "Offnen Express" bei OpaccOne Dokumenten.
mehr>

Arbeits-Instrumente der anderen Art   | 01.07.2010

Bildelement

OpaccOne: Dispatching mit dem Grafischen Ressourcen Management und MS Exchange. 

Mit dem eigenen hohen Qualitätsanspruch setzt die NEWEMAG AG bewusst auf langfristige Kundenzufriedenheit. Seit Mitte 2007 ist OpaccOne bei der NEWEMAG AG im Einsatz. Dies nach einer Analyse und der Überarbeitung der geschäftlichen Prozesse. Mit im Einsatz war bereits die Exchange-Integration für den Verkauf und den Service. So richtig befeuert wurde die OpaccOne Installation bei der NEWEMAG AG durch die Neuerungen der Version 13, wie dem Grafischen Ressourcen Management, dem erweiterten Firmenkalender und die Enterprise Search. Damit ist auch beim Dispatching bei der Newemag noch ein letztes Relikt, die Planwandwandtafel, innert zweier Wochen verschwunden. Mehr noch: Die Mitarbeitenden vom Service und vom Verkauf sehen ihre Termine in einer einfachen grafischen Übersicht sowohl auf dem Laptop unterwegs als auch auf dem Handy.
mehr>

E-Shop: Prozesse und Kunden-Unterstüzung   | 01.07.2010

Bildelement

Barcode-Einsatz über Unternehmensgrenzen hinweg. 

Die Walker Gruppe ist im Wallis die zentrale Grösse im Belieferungs-Grosshandel für Gastronomie-Produkte. Zur Gruppe zählen mehrere Firmen mit unterschiedlichen Ausrichtungen. Die Arnold Walker AG bedient im Rahmen einer Kooperation seit 2 Jahren die HOWEG Kunden im Wallis und erweiterte damit das eigene Sortiment um die HOWEG Produkte.
HOWEG-Kunden waren mit dem Internet als Bestell-Kanal vertraut. Mehr noch: Für die schnelle und sichere Bestellerfassung im WebShop konnten bereits kleine Barcode-Handscanner eingesetzt werden. So musste gleich zu Beginn der Kooperation von HOWEG und der Arnold Walker AG nicht nur der WebShop als Bestell-Kanal, sondern auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Barcode-Handscannern und des Ausdruckes von Barcode-Listen oder -Etiketten für die Bestellerfassung vorhanden sein.
mehr>

Kooperation mit Mehrwert   | 21.04.2010

Bildelement

OpaccOne: Shop in Shop Konzept mit zentraler Verkaufsabwicklung. 

Bei Shop in Shop Konzepten obliegt die Warenpräsentation, die Bevorratung, der Nachschub sowie die Verkaufs- oder Kassenabwicklung beim "Shop-Nehmer". Bei der Zürcher Blumenbörse wird im Dekorations-Bereich bewusst auf Shop in Shop gesetzt. Der Floristik-Fachhandel soll hier alles kaufen können, was es für einen attraktiven, erfolgreichen Betrieb eines eigenen Geschäftes braucht.
Wartezeiten oder mehrere Verkaufs- und Kassenabwicklungen sind Gift im Abholgrosshandel. Um Zeit zu gewinnen und Kosten zu sparen, wird die Verkaufs- und Kassenabwicklung für sämtliche Einkäufe zentral durch die Zürcher Blumenbörse vorgenommen. Die Aufteilung und Abrechnung der Abverkäufe erfolgt innerhalb von OpaccOne. OpaccOne ist sowohl bei der Zürcher Blumenbörse als "Shop-Geberin" wie auch bei der E.C. Fischer AG als "Shop-Nehmerin" im Einsatz.
mehr>

Feinheiten und Details   | 22.03.2010

OpaccOne

OpaccOne: Verknüpfung Kontaktplanung und Dokumente. 

Dokumente und Aktivitäten von Mitarbeitenden stehen oft in einer engen Beziehung und Wechselwirkung. Innerhalb von OpaccOne lassen sich neu geplante Aktivitäten von Mitarbeitenden mit "dazugehörenden Dokumenten" verknüpfen. Oder umgekehrt können für Dokumente dazugehörende Aktivitäten und Tätigkeiten von Mitarbeitenden geplant werden. Einer geplanten Tätigkeit können beliebig viele Dokumente zugeordnet werden. Dies gilt auch für die Dokumente bezüglich der geplanten Aktivitäten.
mehr>

Vereinfachen und Rationalisieren   | 18.02.2010

Sortieren

OpaccOne: Sortieren und Suchen in Listen und Dokumenten. 

Suchen und abfragen, suchen und weiter bearbeiten sind Bestandteil des geschäftlichen Alltags. Bei vielen Suchen handelt es sich um wiederkehrende Alltags-Routinen. Die Suchkriterien sind allgemeiner Natur und auch standardmässig vorhanden. Anders wird es, wenn Suchkriterien "spezieller Natur" sind. Ein mächtiges Suchinstrument ist die neu in OpaccOne vorhandene Enterprise Search. Neue Such- und Sortierungs-Möglichkeiten bestehen auch in Listen und Dokumenten. Business Object Listen oder Dokumentlisten lassen sich nach "Spalten" auf- und absteigend sortieren. Zudem können solchen Listen - sei es für Business Objects oder Dokumente - frei weitere Attribute (Merkmale) ad hoc oder für den Dauereinsatz zugeordnet werden.
mehr>

Einfach, schnell, über Unternehmensgrenzen  | 20.01.2010

Barcode-Einsatz

OpaccOne FrontOffice: Barcode-Einsatz über Unternehmensgrenzen hinweg. 

Kunden der F.+ H. Engel AG in Biel können Bestellungen auch mittels des E-Shops (OpaccOne WebSales) platzieren. Grösseren Kunden mit wiederkehrenden Bestellungen mit einer hohen Anzahl von Artikeln stellt die F.+ H. Engel AG einen kleinen Barcode-Scanner zur Verfügung. Und die Lagerplätze beim Kunden werden mit Barcodes (Strichcodes) der Artikel-Nummern von Engel versehen. Will der Kunde bestellen, so braucht er nur noch die Lagerplätze zu sichten und bei Bedarf den Barcode zu scannen. Damit ist der zu bestellende Artikel eingelesen. Braucht es mehrere davon, so erfolgt das Scannen 2, 3 oder 4 mal. Für grössere Mengen wird die Anzahl ab einer Barcode-Mengen-Tabelle erfasst. Der Kunde loggt sich im E-Shop der F.+ H. Engel AG ein, klickt auf das Scanner-Symbol, bestätigt im PopUp-Fenster "Auslesen", die erfassten Artikel werden vom Scanner ausgelesen und erscheinen jetzt, zusammen mit der Menge, im Warenkorb.
mehr>

Einfach, schnell, innerbetrieblich   | 20.01.2010

Barcode-Einsatz

Barcode-Einsatz für Artikel-Identifikation und Ablauf-Steuerung bei der Zürcher Blumenbörse. 

OpaccOne unterstützt den Einsatz von Barcodes nicht nur für die Identifikation von Artikeln, Original- oder Umpackungen, Gebinden, Paletten oder was auch immer. Mit Barcodes lassen sich in OpaccOne feingliedrig ganze Abläufe steuern und dabei auch weitere kaufrelevante Faktoren und Informationen wie Rabatte, Aktionen, Mengen, Hinweise für die Dokumente, erfassen. Ein eindrückliches Beispiel eines weitgehenden Einsatzes für die Identifikation und die Ablauf-Steuerung wurde am Anlass der Opacc User Group bei der Zürcher Blumenbörse präsentiert. Der Hauptumsatz der Zürcher Blumenbörse erfolgt mit dem Abholgrosshandel. Sind die Käufe getätigt, so sollen sie innert kürzester Zeit in der Kassenzone abgewickelt werden.
mehr>

Garantie mit Wirkung   | 21.10.2009

Bildelement

Langfristiger Erfolg dank Update-Garantie bei der F. + H. Engel AG, Biel. 

Die F. + H. Engel AG in Biel blickt auf einen 15-jährigen Einsatz mit OpaccOne (früher insyde) zurück. Diese Erfolgsgeschichte wurde als eXperience Fallstudie aufgearbeitet. Anlässlich des eXperience Events 2009 referierten darüber Michael Seiffert, Leiter Bereich Informatik bei F. + H. Engel AG, und Prof. Dr. Thomas Myrach, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität Bern. Der wohl zentralste Aspekt für den langfristigen Erfolg bildet laut der Fallstudie die Releasefähigkeit der Software. Der Begriff Releasefähigkeit ist uns zu knapp. Wir ersetzen ihn gerne mit Update-Garantie. Das ist wesentlich weitergehend, verbindlicher und impliziert auch Aktualität.
mehr>

Persönliche Selbstverständnisse auch im geschäftlichen Alltag   | 21.10.2009

Bildelement

OpaccOne: ERP-Daten wie im Internet suchen und finden. 

Die neue Enterprise Search der neuen Version 14 von OpaccOne funktioniert analog einer (Volltext)-Suche mit einer Internet-Suchmaschine: Sie geben einen beliebigen Begriff oder eine Begriffs-Kombination ein und finden, was Sie suchen. Die Enterprise Search kann dabei sämtliche Daten des OpaccOne Business Servers, also auch alle Dokumente im OpaccOne DMAS, durchsuchen. Die Suchresultate werden automatisch strukturiert. Die Trefferlisten können je Strukturart abgefragt werden. Ein Doppelklick genügt, um ein gefundenes Business Objekt oder Dokument in der korrespondierenden Anwendung zu laden, um ein gefundenes DMAS-Dokument zu öffnen oder eine gefundene Anwendung zu starten.
mehr>

Permanente Verbesserung   | 21.10.2009

Bildelement

Überarbeitet und aktualisiert: Online Support für Kunden mit Software-Unterstützungsvertrag. 

Wissen und Knowhow sind oft von "flüchtiger Natur". Dies insbesondere, wenn es um Problem-Überwindungen geht. Unser Team von der Hotline erfährt dies immer wieder und leistet dem auch mit dem Online-Support Vorsorge. Sämtliche Support-Anfragen werden mit einer Problem- und Lösungs-Beschreibung redaktionell aufgearbeitet und stehen den Mitarbeitenden der Kunden im Online-Support während 7 x 24 Stunden zur Verfügung. Der Online-Support wurde graphisch und seitens der Bedienung überarbeitet und verbessert. Mit dem Einloggen befindet sich der Anwender neu in einer sicheren, verschlüsselten Umgebung. Der Online-Support ist für alle Kunden mit einem Software-Unterstützungsvertrag freigeschaltet.
mehr>

Integration Anwendungen Dritter   | 24.06.2009

Bildelement

Finanz-Applikationen als Teil der Gesamtlösung: Xpert.Line. 

Für die Realisierung der True Business Automation Gesamtlösungen setzt Opacc für das Finanz- und Personalwesen auf bewährte Standard-Anwendungen wie Sage Simultan (neu Sage 200), Abacus oder auch Xpert.Line von Soreco. Für die Integration von Dritt-Applikationen in OpaccOne wird zwischen zwei Integrations-Levels unterschieden: Level 1: Der Austausch der Daten zwischen OpaccOne und der Finanz-Anwendung erfolgt batchmässig. Level 2: Hier werden die Daten analog Level 1 online synchronisiert. Die Xpert.Line Finanz- und Personalanwendungen (Integrations-Level 2) sind von modernster Technologie und erfüllen höchste funktionale und qualitative Ansprüche.
mehr>

Für mehr Kundennähe   | 19.03.2009

OpaccOne

OpaccOne Verkaufs- und Einkaufsdokumente mit Bildern.  

Die Artikelverwaltung wurde mit der Version 13 von OpaccOne erweitert: So lassen sich für den einzelnen Artikel für verschiedene Einsatzzwecke beliebige Bilder, Grafiken oder Skizzen in verschiedenen Grössen, Auflösungen oder Dateitypen hinterlegen und verwalten. Diese Bilder oder Bildelemente sind jetzt - dank eines besonderen Efforts des Opacc Scripting-Teams - auch in OpaccOne für die Erstellung von Verkaufs- und Einkaufsdokumentationen verfügbar. Das heisst, mittels eines speziellen Script wird ein Verkaufs- oder Einkaufsdokument direkt als PDF-Datei generiert.
mehr>

Integration Anwendungen Dritter   | 19.03.2009

Finanz-Applikationen

Finanzapplikationen als Teil der Gesamtlösung: ABACUS.  

Opacc fokussiert sich in Sachen Software-Entwicklung auf die Kunden- und wertschöpfenden Prozesse. Für die Realisierung der Gesamtlösungen werden bewusst bewährte Standard-Anwendungen eingesetzt. Für den Finanz- und Personalbereich: Sage Simultan, Xpert.Line von Soreco oder auch ABACUS. Für die Integration wird zwischen zwei Integrations-Levels unterschieden: Level 1: Der Austausch der Daten zwischen OpaccOne und der Finanz Anwendung erfolgt batchmässig. Level 2: Hier werden die Daten analog Level 1 online synchronisiert. Seit den Anfangszeiten von Opacc sind Finanz- und Personal-Anwendungen von ABACUS (Integrations-Level 1) Teil von Gesamtlösungen bei den Kunden.
mehr>

Technologie und Weitblick   | 12.02.2009

Bild

Serviceorientierte Architektur mit ServiceBus für Potential ohne Grenzen.  

Als wohl erste Business Software verfügt OpaccOne über eine durchgehende serviceorientierte Architektur (SOA). Und das zu 100%. Die Wiederverwendung einmal realisierter Funktionen und erfasster Daten ist somit uneingeschränkt gegeben. Der mit der Version 13 eingeführte ServiceBus und WebServices als Kommunikations-Technologie bewirken eine substantielle Verfeinerung und Erhöhung des Nutzens dieser Architektur:
Neue OpaccOne Anwendungen und Anwendungen Dritter lassen sich schneller und einfacher einbinden. OpaccOne Dienste sind jetzt plattformunabhängig. Noch mehr Unabhängigkeit bezüglich technologischer Zyklen und Entwicklungen, sie können miteinbezogen werden. Unbegrenzte, freie Skalierungs-Möglichkeiten. Transparentes System-Management. Zukunftssicherheit und damit Bestandteil der praktizierten Update-Garantie.
mehr>

Automation und Hintergründe   | 20.11.2008

kdmz_Praesentation

Nutzen durch automatisierte Produktempfehlungen bei kdmz.  

Die kdmz ist die zentrale Beschaffungs- und Dienstleistungsstelle für die kantonale Verwaltung und weitere bezugsberechtigte Stellen des Kantons Zürich. Bereits 1998 legte kdmz mit einem E-Shop den Grundstein für eine effiziente Plattform zur Beschaffung von Büromaterialien und Bürosystemen. Seither werden die Leistungen, die kdmz ihren Kunden via E-Business zur Verfügung stellt, kontinuierlich erweitert.
Mit den neu in OpaccOne eingeführten Empfehlungen will die kdmz für alle Kunden einen Zusatznutzen generieren. Die Bedarfsträger aus den Dienst- und Amtsstellen des Kantons Zürich sollen darüber hinaus mit Empfehlungen an das vom Kanton definierte Kernsortiment herangeführt werden. Anlässlich der eXperience 2008 wurde dieses Ausbau-Projekt als Fallstudie vorgestellt.
mehr>

Wirtschaftliches und gesellschaftliches Umfeld   | 21.08.2008

Keynote

Unternehmertum im Digitalen Zeitalter.  

Anlässlich der Jubiläums-Fachtagung vom 28. Mai 2008 hielt Prof. Dr. Walter Dettling eine Keynote zum obgenannten Thema. Bei diesem spannenden Referat ging es darum, den geschäftlichen Alltag und geschäftliche Modelle wieder einmal mit grösseren Zusammenhängen und Entwicklungen in Beziehung zu stellen. Dabei implizieren diese Entwicklungen und Trends keine eindeutigen Lösungen. Im Gegenteil, das Unternehmertum wird in Sachen Kreativität zur Gestaltung neuer und neuartiger Produkt- und Leistungsangebote und Wertschöpfungsketten geradezu herausgefordert.
mehr>

Kundenbezogen und sicher   | 22.02.2008

Bild

OpaccOne FrontOffice: Kreditkarten-Zahlungen via Internet.  

Heute sind Kreditkarten-Zahlungen in einem Webshop nicht mehr wegzudenken. Unter dem Namen Saferpay bietet Telekurs eine online Kreditkarten-Zahlungs-Lösung an. Saferpay ist Bestandteil von OpaccOne Webportal und somit auch für WebSales und WebCRMSales. Der grosse Vorteil dieser Lösung ist, dass die Übermittlung, Speicherung und Verwaltung der sensitiven Kreditkarten-Daten direkt von Telekurs vorgenommen wird. Das heisst, die Zahlungsabwicklung erfolgt innerhalb einer direkten Verbindung zwischen dem "Endkunden" und Telekurs. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Sicherheits-Richtlinien erfüllt werden. Der Shopbetreiber muss sich nicht um sensible Daten kümmern und kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren.
mehr>

Win-win   | 13.12.2007

Zusammenarbeit

Lehre und Praxis: Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern.  

Für den Bachelor Studiengang Informatik wurde für die Studienrichtung "ICT Business Solutions" ein Kernmodul "Betriebliche Standard-Anwendungen" vorgesehen. Andreas Kurmann, Dozent und Lehrgangsverantwortlicher, suchte dazu ein Partner-Unternehmen, das einerseits als Lösungsanbieter über einen fundierten, tiefen Praxisbezug verfügt, diesen aber auch didaktisch in einer anspruchsvollen Form den Studierenden vermitteln kann.
Opacc "liefert" zu den Lehrinhalten den entsprechenden Praxisbezug am Beispiel der Anwendungsplattform OpaccOne und aus den realisierten Projekten. Zudem wird gemeinsam mit den Studierenden eine Fallstudie über einen längeren Zeitraum durchgeführt. Die Lektionen werden zu je ca.50% von Referenten der Hochschule Luzern und von Opacc vorgenommen.
mehr>

Information und Präsentation   | 13.12.2007

FrontOffice

OpaccOne FrontOffice: Einsatz von Online Flash-Grafiken für eine aussagekräftige Präsentation wichtiger Daten und Werte.  

OpaccOne FrontOffce stellt sämtliche Daten und Funktionen des OpaccOne Business Servers aufgaben- (taskfeatured) und rollenbasiert zur Verfügung. Das gilt für die Datenbasis aller Anwendungen und insbesondere für die des Management Information Systems (MIS). Diese Zahlen lassen sich jetzt mittels vordefinierter Flash-Grafiken aussagekräftig darstellen und präsentieren. Beim Seitenaufruf erstellen sich diese Flash-Grafiken automatisch und live auf der aktuellen Online-Datenbasis. Lassen Sie sich von Christoph von Däniken, Teamleiter FrontOffice, über die konkreten Möglichkeiten des nutzvollen Einsatzes von Flash-Grafiken innerhalb Ihrer FrontOffice Installation informieren.
mehr>

Mit Erweiterung zum Erfolg   | 24.10.2007

Fallstudenpräsentation_2007

Filialübergreifende Auskunfts- und Lieferbereitschaft mit OpaccOne bei Musik Hug.  

Im Handel mit Musikalien (Noten, Bücher) erfolgte bei Musik Hug die Warenwirtschaft zentral und filialbezogen, aber nicht standortübergreifend. Mit der Einführung eines standortübergreifenden "virtuellen" Lagers werden jetzt regionale Fachkompetenzen und regionale Musikalien-Bestände ausserregional und zentral für Mitarbeitende und Kunden verfügbar. Das gilt auch für Webshop Kunden und drückt sich in höheren Umsätzen über diesen Vertriebskanal aus. Rolf Gasenzer, Professor für Wirtschaftsinformatik, erarbeitete aus diesem Projekt eine Fallstudie. Zusammen mit René Widmer, Leiter der Informatik bei Musik Hug, präsentierte er diese anlässlich der eXperience 2007 in Basel.
mehr>

Zu uns   | 24.10.2007

Zu

Business Automation für KMUs aus ganzheitlicher Sicht.  

Das bekannte Wirtschaftsberatungs-Unternehmen Balmer-Etienne AG in Luzern interviewte für die eigene Kundenzeitung "Perspektiven" Beat Bussmann, CEO von Opacc. Lesen Sie das so entstandene Firmenportrait. Erfahren Sie mehr über Opacc und das, was Opacc veranlasst und motiviert, mit ganzheitlichen und langfristig tragenden IT-Konzepten die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen dauerhaft erhöhen zu wollen.
mehr>

 

 


 
 

Kontakt
Opacc Software AG
Industriestrasse 13
CH-6010 Kriens
welcome@opacc.ch
Telefon +41 41 349 51 00
Telefax +41 41 349 51 05

 

Social-Communities

Opacc Software AGSocial Network

Logo kununu kleinArbeitgeber bewerten

Google+

Video Opacc

 

Opacc Newsletter
Jeden Monat wissen was Sache ist.
Newsletter-Anmeldung

 

März-Ausgabe online lesen.

Zum Newsletter-Archiv.

 


Logo topsoft

 

  Gratis
  Eintritt.

 

Willkommen bei Opacc an der topsoft. Registrieren Sie sich hier für den kostenlosen Eintritt.

 


Logo OpaccCampus

 

Kurse 2014

 

Die neuen Kursdaten des OpaccCampus. Ein umfassendes Ausbildungsprogramm zu OpaccERP. Beginn: 4. März 2014.
Kursangebot.

 


Bildelement EnterpriseShop

 

 

 Opacc
 EnterpriseShop.

 

Durchgängige und nahtlose Prozesse. Vollständig in ERP integriert. Flexibles Layout. Absatzkanal B2B oder B2C.
Zum Faktenblatt.

 


Prof. Dr. Walter Dettling im Gespräch mit Kunden:

Doris Himmelhan, René Faigle AG

 

 Doris Himmelhan
 Verantwortliche ERP
 René Faigle AG
 Zürich.

 

Fabian Walz, Vögtlin Instruments AG

 

 Fabian Walz
CEO
 Vögtlin Instruments AG
 Aesch BL.

 

Beat Thomann, Zürcher Blumenbörse

 

 Beat Thomann
 CEO
 Zürcher Blumenbörse
 Wangen ZH.

 


Testimonial_Reto_Ehlers

 

 Reto Ehlers
 Mitglied der GL
 E.C. Fischer AG
 Luzern-Littau:

 

"An unseren Messen und Ausstellungen und vor Ort bei den Kunden bewältigen wir mit Opacc MobileSales die Bestell-Erfassung in dem vom Kunden vorgegebenen Tempo. Die schnelle Produkt-Identifikation mit dem MDE-Scanner vermittelt Sicherheit, die Atmosphäre ist entspannt doch konzentriert, und es resultieren in der Tendenz Mehrverkäufe. Ein bis zwei Minuten nach dem Abschluss des Auftrages überreichem wir dem Kunden bereits die Bestellbestätigung und sind oft selber über die hohe Anzahl der Positionen überrascht."

 


Vignette OpaccToday 01 2013

 

 

 


OpaccToday
Ausgabe 01/2013

 

25 Jahre mit Zukunft!
Update-Garantie für langfristigen Investitionsschutz.

 

Vignette BPX Booklet Download

BPX Booklets:
Wissen in kompakter Form.

 

Zum Download.

 


Der neue Opacc Blog:
News zur Digitalen Gesellschaft.

Erfolg zieht Gauner an - auch im Internet: Was die Entwicklung der Internetkommunikation, einschliesslich E-Commerce, am meisten zurückhält, ist ohne Zweifel die Internetkriminalität. Es gibt reihenweise Umfragen die belegen, dass ein ansehnlicher Teil der Bevölkerung sich nur mit grosser Zurückhaltung im Web bewegt. Das ist verständlich. Meldungen die über Internet-Betrügereien oder Betrugsversuche berichten, erscheinen fast täglich in den Massenmedien. Diese richtig zu gewichten ist nicht immer einfach.
Hier zu Opacc Blog.

 


Dokumentationen

 

Opacc im Blickpunkt. Daten, Fakten, Tätigkeiten.
Download.

 

OpaccToday. Inspiration für Business Automation.
Ausgabe Mai 2013.
Ausgabe Oktober 2012.
Ausgabe August 2012
Ausgabe Mai 2012.
Ausgabe Januar 2012.
Ausgabe August 2011.
Ausgabe April 2011.
Ausgabe Oktober 2010.
Ausgabe Juni 2010.
Ausgabe April 2010.

 

OpaccOne. Dokumentation Software-Familie für Geschäftsabwicklung, E-Commerce und Mobile Commerce in Einem.
Download.

 

OpaccOne. Magazin mit Schwerpunkt OpaccOne Version 13.
Download.

 

Option DMAS. Dokument-Management und -Archivierungs-System.
Download.

 

OpaccCampus. Das umfassende Ausbildungsprogramm zu OpaccOne.
Download.
Kursdaten 2014.

 

Update 2010 2011. Einblick in die letzten 18 Monate bei Opacc.
Download.

 


Banner D&B Rating Certificate

 

 

 top-rating
 Dun & Bradstreet
 Rating-Certificate.

 

 


 
 


 
 

 

© 2001-2014 Opacc, CH-Kriens/Lucerne,  All rights reserved,  Privacy Statement
Telefon +41 41 349 51 00, Telefax +41 41 349 51 05